*
header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon

    Aktuelle Gerichtsurteile zu winterlichen Themen

    Glatteis und Schnee haben bei vielen Hauseigentümern für hektische Betriebsamkeit gesorgt. Die Räum- und Streupflicht wird allerdings oftmals anders ausgelegt, als allgemein angenommen wird. So ist manches einem Passanten bei winterlichen Verhältnissen zuzumuten, wie eine nachfolgende Übersicht aktueller Gerichtsurteile zeigt:

    Bei einem Zentimeter Neuschnee besteht noch keine Räumpflicht

    Auch einer 70-jährigen Person könne zugemutet werden, einen Gehsteig zu benutzen, auf dem bereits wieder ein Zentimeter Neuschnee gefallen ist, obwohl vorher geräumt wurde. Das Landesgericht Aurich hat hierzu eine Schmerzensgeldklage abgewiesen (Az.: 2 O 1293/13).

    Keine Räumpflicht vor sieben Uhr morgens

    Hauseigentümer sind im Regelfall nicht verpflichtet vor sieben Uhr morgens ihrer Streu- und Räumpflicht nachzukommen, da erst ab dieser Zeit vermehrt mit Passanten zu rechnen ist. Eine Ausnahme liegt vor, wenn dem Eigentümer bekannt ist

    Mehr

    Wohngebäudeversicherung – worauf ist zu achten?

    Von langer Hand wird das Traumhaus geplant und für die Realisierung ist viel Geld notwendig. Jedoch kann ein Schaden, wie beispielsweise durch Brand, Leitungswasser, Sturm und Hagel oder auch Elementargefahren, dazu zählen vor allem Überschwemmungen und Schneedruck, die eigene Existenz gefährden. Welche Vertragsdetails sind also wichtig und welche Faktoren können sich prämienerhöhend auswirken?

    Wohngebäudeversicherung ist Neuwertversicherung

    Bei einer Wohngebäudeversicherung handelt es sich um eine sog. Neuwertversicherung. Laut Wikipedia: Der Neuwert ist der Betrag, der „zur Wiederbeschaffung aufgebracht werden muss, um eine neue Sache gleicher Art, Güte und Funktion zu erhalten“, also der Wiederbeschaffungswert am Tag des Schadens. Brennt zum Beispiel ein Haus komplett ab, so bekommt es der Eigentümer in gleicher Größe und Ausstattung wieder gebaut. „In jedem Lebensbereich gibt es einen Trend zur

    Mehr

    Kurioser Arbeitsunfall – Fensterflucht einer Prostituierten

    Mit einer aus zusammengeknoteten Bettlaken bestehende Fluchtleiter wollte sich in Hamburg eine Prostituierte vor ihrem brutalen Zuhälter in Sicherheit bringen. Bei dieser Aktion geriet eine aus dem ehemaligen Ostblock stammende Ingenieurin in Panik und sprang auf die Straße. Dabei zog sie sich mehrere Knochenbrüche zu.

    Als Arbeitsunfall bei Verwaltungsgenossenschaft abgelehnt

    Die durch den Sturz bedingten Frakturen wollte die Frau anschließend bei der Verwaltungsgenossenschaft als Arbeitsunfall geltend machen – dies wurde abgelehnt. Begründung: Fehlender Arbeitsvertrag und keine Arbeitserlaubnis. Der Ingenieurin sollte bekannt sein, dass sie mit einem Schengen-Touristenvisum nicht hätte arbeiten dürfen. Auch war sie weder bei einer Krankenkasse gemeldet, noch habe sie regelmäßige Lohnzahlungen erhalten. Aufgrund dessen bestand für die Genossenschaft kein Arbeitsverhältnis und somit können keine Leistungen

    Mehr

    Feb 14 2017

    Draghis absurde Auslegung der Inflation

    Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), rüttelt nicht an seinem milliardenschweren Anleihenkaufprogramm. Das überrascht Johannes Mayr, Volkswirt der Bayerischen Landesbank, keinesfalls. Wie viele andere Experten glaubt auch er, dass die EZB ihren expansiven Kurs in diesem Jahr fortsetzen wird. Denn bei der letzten Sitzung in Frankfurt wurde beschlossen, den Leitzins (Zinssatz für den Banken frisches Geld von der Zentralbank erhalten) auf dem historischen Stand von Null Prozent zu belassen.

    Inflationsrate bei knapp zwei Prozent

    Laut Auskunft des Statistischen Bundesamtes stieg die Inflationsrate im Januar um 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das entspricht dem höchsten Wert seit dreieinhalb Jahren. Bereits im Dezember 2016 ist die Teuerung durch höhere Öl- und Energiepreise unerwartet stark ausgefallen. Somit wird die angestrebte Grenze in Höhe von zwei Prozent vermutlich bald erreicht sein, letztmalig hatte

    Mehr

    Sinkende Renditen bei Immobilien zu erwarten

    Klassische Geldanlagen der Banken und Versicherungen bringen (fast) keine Rendite mehr. Im Gegenzug befinden sich Darlehenszinsen für Eigenheimfinanzierungen auf einem historisch niedrigen Stand und Medien berichten beinahe täglich Wohnimmobilienpreise würden in den deutschen Großstädten weiter ansteigen. Daher spielen viele Anleger mit dem Gedanken, ihre Ersparnisse in Immobilien zu investieren.

    Warnung vor Immobilienkauf

    Lohnt es sich zum aktuellen Zeitpunkt, Grundbesitz in Ballungszentren zu erwerben? Diese Frage stellte sich das Verbraucherportal Finanztip und kam zu folgender Antwort: „Traumrenditen von 5 oder mehr Prozent, von denen Makler häufig sprechen, sind in der Realität kaum zu erreichen. Selbst wenn die Preise in Zukunft weiter steigen, kommen wir in unseren Berechnungen nur auf eine Rendite von 3,4 Prozent“, so Dirk Eilinghoff, Experte für Baufinanzierung bei Finanztip. Die Verbraucherschützer führten diese

    Mehr

    Feb 04 2017

    Sondertilgung ist ein Entschuldungsturbo

    Zum Jahreswechsel erhalten Arbeitnehmer oftmals Leistungsprämien von ihren Arbeitgebern. Für Immobilieneigentümer, deren Objekte sich noch in der Finanzierung befinden, eine gute Gelegenheit diesen Geldbetrag zur schnelleren Entschuldung des Baukredits sinnvoll zu nutzen. Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, Deutschlands größtem Vermittler privater Baufinanzierungen erklärt dazu: „Eine Sondertilgung verkürzt die Gesamtlaufzeit eines Baudarlehens - und ist umso effektiver, je früher sie getätigt wird.“

    Gut zwei Drittel aller Darlehen besitzen Sondertilgungsrecht

    Gut zwei Drittel aller Immobilienfinanzierungen beinhalten ein Sondertilgungsrecht. Im Regelfall beträgt die jährliche Extratilgung fünf bis zehn Prozent der Nettodarlehenssumme oder es ist ein  bestimmter Betrag festgelegt, beispielsweise € 10.000. Ein Blick in den bestehenden Darlehensvertrag gibt darüber Aufschluss.

    Option häufig nicht genutzt

    Mehr
    Feb 02 2017

    Schließfächer werden knapp

    Die Nachfrage nach Schießfächer steigt - zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Zeitschrift Handelsblatt unter den 25 größten Geschäftsbanken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken in Deutschland. Laut der Studie sind 80 Prozent der Minitresore dauerhaft vermietet und bei einigen Kreditinstituten bestehen bereits lange Wartelisten. Infolgedessen werden Kapazitäten aufgestockt. So erhöht beispielsweise die Mittelbrandenburgische Sparkasse bis Mitte des Jahres ihren Bestand um 800 neue Schließfächer und die Sparkasse Düsseldorf hat beim Umbau einer Filiale 2016 zusätzlich 1.400 neue Kundentresore angeschafft.

    Gestiegenes Sicherheitsbedürfnis

    Als Hauptgrund für die zunehmende Nachfrage gilt die steigende Anzahl von Wohnungseinbrüchen; immerhin gab es im Jahr 2015 über 167.000 Delikte dieser Art, das entspricht einer Erhöhung von ca. 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Des weiteren nennen stetig mehr Personen physisches Gold ihr Eigen

    Mehr

    Jan 31 2017

    Wer zahlt, wenn ein Baum aufs Auto fällt?

    Fällt ein Baum zwei Tage nach einem Sturm auf ein geparktes Auto, muss der Geschädigte den Beweis erbringen, dass der Baum bereits in einem desolaten Zustand war und daher hätte beseitigt werden müssen. Ansonsten ist der Grundstückseigentümer nicht verpflichtet, Schadensersatz zu leisten, so das Amtsgericht München (Az. 233 C 16357/14). Zur Verhandlung kam dabei folgender Fall: Eine Münchnerin parkte ihr Kraftfahrzeug in der Nähe eines Baumes. Als sie zurückkam lag dieser auf ihrem Auto. Daraufhin forderte sie vom Eigentümer Schadensersatz und ging leer aus. Nach Meinung des Gerichts habe der Baum keinen äußerlich erkennbaren Schaden aufgewiesen. Dass der Stamm schief stand und seit langer Zeit die Wurzeln Gehwegplatten anhoben, seien keine Indizien dafür.

    Zweimal jährlich Bäume prüfen

    Fallen Äste auf ein abgestelltes Auto, so ist der Grundstückseigentümer nur dann zu Schadenersatz verpflichtet, wenn ihn eine Schuld

    Mehr

      telefon
      blockHeaderEditIcon

      Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

      Telefon: 09232-70880

      Link - haftpflichtkasse darmstadt
      blockHeaderEditIcon
      link - tarifrechner-reiseversicherung
      blockHeaderEditIcon
      link - ladylike-krebs-schutzbrief
      blockHeaderEditIcon
      anzeige-google-adsense-300x600
      blockHeaderEditIcon
      Text - tipp, mach den vettercheck
      blockHeaderEditIcon
      link - gratis schulung BILD
      blockHeaderEditIcon

       >> Jetzt klicken und anmelden

      Gratis Schulung Geldanlage

      Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
      blockHeaderEditIcon
      e-book-cover-geld
      blockHeaderEditIcon

      NEU - Gratis E-Book von Stefan Vetter

      Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

      soz1
      blockHeaderEditIcon
      _BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
      blockHeaderEditIcon

      Kategorien

      e-book-cover-vers
      blockHeaderEditIcon

      Neu

      Gratis E-Book Download als PDF

      Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

      Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

      Link - Blogverzeichnisse
      blockHeaderEditIcon
      Blogverzeichnis - Bloggerei.de
      Wetter in Wunsiedel
      blockHeaderEditIcon

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail