*
telefon
blockHeaderEditIcon

Telefon: 09232-70880

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
Text - tipp, mach den vettercheck
blockHeaderEditIcon
header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon
google bewertungen
blockHeaderEditIcon
Aug 30 2018

EZB verlängert Nullzinsphase bis Herbst 2019

In der letzten Sitzung vor der Sommerpause hat die Europäische Zentralbank (EZB) keine weiteren Richtungsentscheide mehr getroffen. D.h. der Leitzins bleibt unverändert und liegt somit seit März 2016 bei null Prozent. Ebenso verhält es sich mit dem Einlagensatz, dieser verharrt bei minus 0,4 Prozent. Banken müssen also nach wie vor Strafzinsen bezahlen, wenn sie überschüssige Liquidität bei der Zentralbank anlegen.

Langsamer Ausstieg aus ultralockerer Geldpolitik

Wie geplant hält die EZB daran fest, allmählich aus der ultralockeren Geldpolitik auszusteigen. Im Zuge dieser Entwicklung werden die milliardenschweren Anleihenkäufe (Quantitative Easing) zum Jahresende Schrittweise auslaufen.

Leitzins mindestens noch ein Jahr bei null Prozent

Wie aus einer Mitteilung des EZB-Rat zu entnehmen ist, wird der Leitzins bis Sommer 2019  konstant bei null Prozent bleiben. Allerdings kann sich diese Phase verlängern, ausschlaggebend dafür ist, dass die Inflationsrate langfristig das angestrebte Ziel von zwei Prozent e

Mehr

Aug 29 2018

Facebook will den gläsernen Menschen

Mit einem Verweis auf das Wall Street Journal berichten übereinstimmend zahlreiche Medien, dass der Social-Media-Gigant Facebook enger mit Kreditbehörden zusammenarbeiten möchte. Um die Expansion weiter voranzutreiben hat Facebook Großbanken wie Citygroup, Wells Fargo und JP Morgan Chase kontaktiert, um mögliche Kooperationen auszuloten.

Es geht um Detailinformationen

Das Hauptaugenmerk des Datenriesen liegt dabei auf Angaben, wie etwa Kontostände und Transaktionsdaten der einzelnen Kunden. Mit diesen Detailinformationen wären sie dann in der Lage neue Angebote für den Nutzer zu entwickeln, beispielsweise könne der Konzern den jeweiligen Kontostand anzeigen. Laut einer Sprecherin von Facebook sollen Daten der Kreditkartenfirmen und Banken aber nicht dazu genutzt werden, um Usern gezielte Angebote zu unterbreiten. Dieser Erklärung hätte es meines Erachtens nicht bedurft. Manchmal kann ich mich des Gedankens nicht erwehren, dass die Politik und diverse Konzerne den Bürger für völlig verblödet halten.

Neue Wach

Mehr

Welche Versicherungen sind wichtig für Berufsstarter?

Für viele junge Menschen beginnt nach der Zeit als Schüler oder Student ein neuer Lebensabschnitt – der Einstieg in das Berufsleben. Welche Versicherungen benötigt ein  Berufsstarter?

Krankenversicherung

In Deutschland ist eine Krankenversicherung zwingend vorgeschrieben. Prinzipiell besteht dabei die Wahl zwischen der privaten (PKV) und der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Der Weg in die PKV steht allerdings nur Personen mit einem Bruttoeinkommen über € 59.400 offen, als Ausnahme gelten hier Beamte. Ein Leistungsvergleich in der GKV lohnt für alle Pflichtversicherten, denn Leistung und Beitrag variieren innerhalb der Kassen.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Statistisch gesehen ist jeder vierte Arbeitnehmer in seiner Erwerbshistorie durch Krankheit, Kräfteverfall oder Unfall für eine bestimmte Dauer oder auch lebenslang von der Berufsunfähigkeit betroffen. Eine existenzbedrohende Situation. Die Leistung aus der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente hat nur den Charakter einer Teilkaskoversicherung und

Mehr

Run-Off – Generali Leben hat Kundenbestand verkauft

Die Lebensversicherungsgesellschaften zählen zu den großen Opfern der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB), denn ihnen fällt es zunehmend schwerer ihre Garantiezusagen zu erfüllen. Vor wenigen Wochen platzte die Bombe – die Generali Lebensversicherung, einer der größten Versicherer hierzulande, verkaufte ihren aus rund vier Millionen Verträgen bestehenden Kundenbestand an die Viridium Gruppe. Momentan fehlt dazu noch die Genehmigung vom Bundesamt für Finanzaufsicht (Bafin), dennoch sorgte dieser Umstand in der Versicherungsbranche bereits für gehöriges Aufsehen.

„Die Urgründer der Generali-Versicherer würden sich im Grabe umdrehen“

Die Entscheidung spaltete die Branche in verschiedene Lager auf. Negativ zu diesem Vorgang äußerte sich Oliver Drewes, Vorstand des Maklerpools Maxpool. Für ihn gleicht der Verkauf einer Bankrott-Erklärung und in einem Brief an VWheute rechnet er mit dem Meachanismus Run-Off und den Versicherungen, die diesen Weg bestreiten, ab: „Es regt mich auf, wie die V

Mehr

Aug 15 2018

Steuerzahlergedenktag war am 18. Juli

18. Juli 04.40 Uhr Steuerzahlergedenktag – ab diesen Zeitpunkt arbeiten nach Berechnungen des Bundes der Steuerzahler (BDSt) Betriebe und Bürger für das eigene Portemonnaie. Sämtliche vorhergehende Einkommen, das Beitrags- und Steuerzahler bis zu diesem Tag erwirtschaftet haben, gingen rein rechnerisch komplett an den Staat.

Definition

Der Steuerzahlergedenktag bezieht sich auf vom Staat vereinnahmte Abgaben und Steuern. Des weiteren fließen sog. Quasi-Steuern wie Rundfunkbeitrag, EEG-Umlage und vier weitere Sonderumlagen auf Strom sowie die Konzessionsabgabe auf Gas, Wasser und Strom ein. Dabei werden die gesamten Einnahmen aus Steuern, Quasi-Steuern und Pflichtbeiträgen zur Sozialversicherung ins Verhältnis zum Volkseinkommen gesetzt. Die Ermittlung des genauen Zeitpunktes erfolgt auf Grundlage der volkswirtschaftlichen Einkommensbelastungsquote. Diese weist die Höhe der Belastung von Betrieben und Bürgern durch den Staat aus.

Von 1 Euro bleiben nur 45,7 Cent!!

In diesem Jahr liegt die volkswirtschaftliche Einkommensb

Mehr

Quo vadis Deutschland

(564 x gelesen)
Aug 09 2018

Quo vadis Deutschland

Einige Gegebenheiten, die mir aktuell in den Medien aufgefallen sind


Osama Bin Ladens Leibwächter soll nach Deutschland zurückkehren


Sami Idoudi, langjähriger Leibwächter von Osama Bin Laden (Gründer und Anführer des islamistischen Terrornetzwerks al-Qaida) wurde kürzlich nach Tunesien abgeschoben, nachdem er 10 Jahre hierzulande lebte. In dieser Zeit erhielt er rund € 150.000 an staatlicher Unterstützung. Zusätzlich kostete seine laufende Überwachung als Gefährder dem Steuerzahler einen Millionenbetrag. Nun fordern Politiker seine Rückkehr.


Angehörigen und Opfern von Berliner Terroranschlag wird Hilfe verweigert


Den Angehörigen und Opfern des Anschlages auf dem Berliner Weihnachtsmarkt vom 19. Dezember 2016 wird bis heute jegliche Anerkennung und Unterstützung von staatlicher Seite versagt. Ausnahme, sie können eine Traumatisierung durch den Terrorakt nachweisen; in diesem Fall erhalten sie eine Opferrente von € 140 monatlich. Eine Gedenkminute verweigerte man ihnen lange Zeit. Der Eingangs erwähnte Vorfall spiegelt genau d

Mehr

telefon
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

Telefon: 09232-70880

Bild-Beratungsgutschein
blockHeaderEditIcon

Beratungsgutschein im Wert von 89,00 Euro

Link - haftpflichtkasse darmstadt
blockHeaderEditIcon
link - tarifrechner-reiseversicherung
blockHeaderEditIcon
link - ladylike-krebs-schutzbrief
blockHeaderEditIcon
anzeige-google-adsense-300x600
blockHeaderEditIcon
link - geldanlagerechner
blockHeaderEditIcon
link - gratis schulung BILD
blockHeaderEditIcon

 >> Jetzt klicken und anmelden

Gratis Schulung Geldanlage

e-book-cover-geld
blockHeaderEditIcon

NEU - E-Book von Stefan Vetter

Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

soz1
blockHeaderEditIcon
blog-url
blockHeaderEditIcon

Blog URL: /blog
RSS-Feed: /blog.rss

_BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
blockHeaderEditIcon

Kategorien

e-book-cover-vers
blockHeaderEditIcon

Neu

E-Book Download als PDF

Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

Wetter in Wunsiedel
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail