*
header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon

    Pensionen und Beihilfen für Beamte überfordern öffentliche Haushalte

    Die Ausgaben des Staates für Pensionen und Beihilfen der Beamten werden in den kommenden Jahren deutlich steigen. Aktuell gibt es in Deutschland rund 1,85 Millionen Beamte, die dem Bund und somit dem Steuerzahler ordentlich auf der Tasche liegen. Die Kosten lagen Ende letzten Jahres bei € 647 Milliarden, das entspricht einer Steigerung in Höhe von € 63 Milliarden im Vergleich zu 2015. Diese Zahlen publizierte das Handelsblatt und beruft sich dabei auf das Bundesfinanzministerium.

    Kostenlawine droht

    In o.g. Summe sind lediglich die Kosten für den Bund, nicht jedoch für Länder und Kommunen eingerechnet. Das ist umso verwunderlicher, denn der Großteil der Staatsdiener arbeitet für die Bundesländer, beispielsweise als Lehrer oder Polizist, gesamt rund 1,3 Millionen Personen. Laut Handelsblatt warnen Volkswirtschaftler vor einer Kostenlawine. Trotz boomender Konjunktur bilden die Länder zu wenig Rück

    Mehr

    Juli 16 2017

    Krankenkassen-Beiträge bleiben stabil

    Laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wollen die Gesetzlichen Krankenkassen ihre Beiträge im nächsten Jahr stabil halten. So steigen, gemäß einer Aussage der großen Kassen und deren Verbände, voraussichtlich die vom Arbeitnehmer gezahlten Zusatzbeiträge nicht an. Jens Martin Hoyer, Finanzchef des AOK-Bundesverbands, rechnet nach einem guten Jahresauftakt mit einer weiter positiven Entwicklung.

    Positive Geschäftsentwicklung

    Die gute Konjunktur und die damit verbundene Rekordbeschäftigung spielt reichlich Kapital in die Sozialkassen und damit auch in die Kassen der gesetzlichen Krankenversicherer - sehr zur Freude des Gesundheitsministers Hermann Gröhe. Laut Aussage von Ulrike Elsner, Chefin des Ersatzkassenverbands, wirkt sich die gute Lohn- und Beschäftigungsentwicklung der Jahre 2016 und 2017 positiv auf die Finanzen aus. Dieser Trend wird sich vermutlich auch im kommenden Jahr fortsetzen.

    € 612 M

    Mehr

    Kastanie fällt auf Auto – wann leistet die Haftpflicht der Kommune

    Wird durch einen herabfallenden Ast oder eine Baumfrucht ein Auto beschädigt, verklagen Bürger gerne einmal ihre Stadt. Ob allerdings die Haftpflichtversicherung der Kommune leistet, hängt vom Einzelfall ab. Wie das Beispiel der Hansestadt Salzwedel aus Sachsen-Anhalt zeigt, erhalten dort Geschädigte nur in jedem dritten Fall Schadenersatz.

    Kommunaler Schadensausgleich gewährt Haftpflichtschutz

    Alle Kommunen unterliegen der Pflicht, Beiträge zum Kommunalen Schadensausgleich (KSA) zu bezahlen - im Gegenzug gewährt dieser Haftpflichtschutz. Einem Bericht der Tageszeitung Volksstimme zufolge fordern Einwohner aus Salzwedel von der Hansestadt Schadenersatz, wenn beispielsweise eine herunterfallende Kastanie das Auto beschädigt. So registrierten im Jahr 2015 die Behörden 15 Fälle dieser Art.

    Schadenersatz nur bei Fahrlässigkeit

    Die KSA prüft die Schadensfälle und reguliert bei Zustimmung. „

    Mehr

    Cum-Ex-Skandal – wie die Regierung ihr eigenes Versagen verschleiert

    Regierende Parteien kritisieren mit ungewöhnlicher Schärfe Banken, Anwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, wenn es um Steuerbetrug im großen Stil geht, der sich hinter den Begriffen Cum-Ex oder Cum-Cum verbirgt. Von kriminellem Verhalten, Betrug und gezielter Steuerhinterziehung ist die Rede. Jahrzehntelang haben die Beteiligten den Fiskus mit komplexen Aktengeschäften um Milliarden geprellt.

    Was ist Cum-Ex?

    Unter Dividenstripping versteht man eine Kombination aus dem Verkauf einer bestimmten Aktie kurz vor der Dividenzahlung und dem Rückkauf desselben Papieres direkt nach der Dividendenausschüttung. Ist der Verkäufer beim Abstoßen der Aktie vor dem Dividendenstichtag noch nicht Eigentümer des Papieres – sprich sog. Leerverkauf – und das Papier wird kurz nach diesem Stichtag geliefert, handelt es sich um ein sogenanntes Cum-Ex-Geschäft. Die einmal abgeführte Kapitalertragssteuer wird d

    Mehr

    Täuschen die Vergleichsportale Check24 & Co. ihre Kunden?

    Immer mehr Kunden befragen im Internet Vergleichsportale wie Verivox, Check24, Biallo und Co..zu den Themen Energiepreise, Handytarife oder Versicherungen. Das Vertrauen der Kunden in diese Anbieter steigt. Laut einer Umfrage des Digitalverbandes Bitkom aus dem vergangenen Jahr gaben über Zweidrittel (68 Prozent) der Deutschen an, dass für sie Online-Vergleichsportale verlässlich sind. Zum Vergleich: lediglich 36 Prozent aller Befragten vertrauen ihrem Bankberater und gar nur 26 Prozent dem Versicherungsvertreter.

    Vertrauen nicht gerechtfertigt

    Ist das Vertrauen in Check24 und Co. gerechtfertigt? Mit einem klaren „Nein“ antwortet die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv); dies wird belegt mit einer eigenen Studie. „Damit Verbraucher Finanzdienstleistungen wie Girokonten und Ratenkredite vergleichen können, brauchen sie einen umfassenden und objektiven Marktüberblick. Vergleichsportale bilden die

    Mehr

    Juni 06 2017

    Infografik: Die wertvollsten Fußballclubs Europas | Statista

    Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

    Bei den Vereinen handelt es sich mittlerweile um milliardenschwere Unternehmen, deren Wert stetig steigt. Beim Champions-League-Finale am vergangenen Wochenende zwischen Real Madrid und Juventus Turin betrug der Gesamt-Unternehmenswert € 4 Milliarden. Die oben aufgeführten Werte beinhalten u.a. Eigenkapital, Bestand an Geldmitteln, Zahlungsmitteläquivalente sowie Gesamtschulden.

    Ist der Fußball zu kommerziell geworden? Schreiben Sie mir ihre Meinung.

    Bald machen Sozialabgaben die Hälfte des Gehalts aus

    Durch die demografische Entwicklung steigen hierzulande die Kosten für Krankheit und Pflege kräftig an. Momentan beträgt der Beitrag für die gesetzliche Pflegeversicherung 2,55 Prozent bzw. 2,8 Prozent für Versicherte ohne Kinder - errechnet vom Bruttogehalt. Angeblich bleibt dieser Beitragssatz in den nächsten Jahren stabil. Am Rande ist noch zu erwähnen, dass die staatlichen Leistungen bei weitem nicht ausreichen um entstehende Kosten zu decken.  

    Private Vorsorge unerlässlich

    Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) mit Sitz in Köln beendet seine Studie mit dem Resultat, dass eine private Pflegevorsorge unerlässlich ist. Laut der Analyse entsteht durch die zunehmende Überalterung unserer Gesellschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der staatlichen Pflegeversicherung eine gewaltige Finanzierungslücke.

    Es fehlen über € 60 Milliarden

    Eine Modellrechnung des IW mit unveränderte

    Mehr

    Mai 05 2017

    Geplante Bevormundung Selbständiger

    Das Thema Altersvorsorge wird meist verdrängt, wie Meinungsumfragen zeigen. Deshalb will das Arbeitsministerium nun Selbstständige dazu verpflichten, Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung zu entrichten – angeblich um sie vor Altersarmut zu schützen.  Nichtselbständigen Arbeitnehmern nimmt der Staat einen Teil dieser Aufgabe durch Pflichtabgaben in die gesetzliche Rentenversicherung (GRV) ab. Allerdings reichen diese Leistungen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu erhalten. Dies ist jedoch nicht Gegenstand dieses Artikels. Wie allgemein bekannt sein dürfte, zahlen Selbstständige mehrheitlich nicht in die GRV ein. Dies will die SPD nun ändern und plant eine Rentenversicherungspflicht für Selbstständige. Die sogenannte Bürgerversicherung, welche die Linken und die Grünen anstreben, geht in eine ähnliche Richtung.

    Drei Prozent aller über 65-jährigen beziehen Grundsicherung

    Momentan beziehen drei Prozent in der

    Mehr

      google bewertungen
      blockHeaderEditIcon
      telefon
      blockHeaderEditIcon

      Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

      Telefon: 09232-70880

      Link - haftpflichtkasse darmstadt
      blockHeaderEditIcon
      link - tarifrechner-reiseversicherung
      blockHeaderEditIcon
      link - ladylike-krebs-schutzbrief
      blockHeaderEditIcon
      anzeige-google-adsense-300x600
      blockHeaderEditIcon
      Text - tipp, mach den vettercheck
      blockHeaderEditIcon
      link - gratis schulung BILD
      blockHeaderEditIcon

       >> Jetzt klicken und anmelden

      Gratis Schulung Geldanlage

      Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
      blockHeaderEditIcon
      e-book-cover-geld
      blockHeaderEditIcon

      NEU - Gratis E-Book von Stefan Vetter

      Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

      soz1
      blockHeaderEditIcon
      blog-url
      blockHeaderEditIcon

      Blog URL: /blog
      RSS-Feed: /blog.rss

      _BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
      blockHeaderEditIcon

      Kategorien

      e-book-cover-vers
      blockHeaderEditIcon

      Neu

      Gratis E-Book Download als PDF

      Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

      Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

      Link - Blogverzeichnisse
      blockHeaderEditIcon
      Blogverzeichnis - Bloggerei.de
      Wetter in Wunsiedel
      blockHeaderEditIcon

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail