*
telefon
blockHeaderEditIcon

Telefon: 09232-70880

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
Text - tipp, mach den vettercheck
blockHeaderEditIcon
header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon

    Was sind die Hauptgründe für Berufsunfähigkeit?


    Zur Ermittlung der Hauptgründe für eine Berufsunfähigkeit wurden vom Analysehaus Morgen & Morgen im letzten Jahr Leistungsdetails von 69 Lebensversicherungs-gesellschaften untersucht, die gesamt 524 Berufsunfähigkeitstarife im Programm haben. Das Ergebnis ist für viele Bürger sicher überraschend, aber lesen Sie die häufigsten Ursachen selbst:


    1) 31 % psychische Krankheiten
    Psychische Krankheiten sind auf dem Vormarsch und stellen den Hauptgrund für die Berufsunfähigkeit dar. Vor allem der Dauerstress geht an die Substanz und daraus entwickeln sich Depressionen, Belastungsstörungen, Ängste und Neurosen. Die Krankenkassen beobachten diese Entwicklung ebenfalls und die Zahl von Ausfallzeiten im Beruf steigt.


    2) 21 % Erkrankungen am Skelett und Bewegungsapparat
    Die zweithäufigste Ursache für Berufsunfähigkeit stellen Erkrankungen am Skelett und Bewegungsapparat dar. Häufig sind hiervon Arbeitnehmer betroffen, die großen körperlichen Belastungen ausgesetzt sind, wie Gerüstbauer, Fliesenleger und Maurer. Zunehmen

    Mehr

    Ratingagentur Moody`s warnt vor Krise in der deutschen Lebensversicherung

    Nach einer Einschätzung der Ratingagentur Moody`s bringt das Niedrigzinsniveau für die Lebensversicherungsgesellschaften große Probleme mit sich. Die Risiken steigen, je länger der Leitzins am Boden ist. Das Handelsblatt zitiert den Leiter der aktuellen Studie zum Lebensversicherungsmarkt in Deutschland von Moody`s, Dominic Simpson: „Für die Bonität der deutschen Lebensversicherer bleiben die niedrigen Zinsen eine zentrale Herausforderung, da ihre Anlageportfolios größtenteils aus Rentenpapieren bestehen.“

    Einzelne Gesellschaften gefährdet

    Bei den gegenwärtig laufenden Lebensversicherungspolicen handelt es sich in über 80 Prozent aller Fälle um Garantieprodukte mit einer fest vereinbarten Rendite bis zu 4 Prozent und einer  durchschnittlichen Restlaufzeit von gut einem Jahrzehnt. Die 84 Lebensversicherer am Markt beklagen seit Jahren die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Moody`s hält besonders kleinere Gesellschaften gefährdet, die sich auf das Lebensversicherun

    Mehr

    Hoverboard – Probleme beim Versicherungsschutz

    Das Hoverboard liegt voll im Trend. Ähnlich einem Skateboard mit nur zwei Rädern wird es rein über die Gewichtsverlagerung gesteuert und kann dank batteriebetriebenen Motor Geschwindigkeiten von bis zu 35 Kilometer pro Stunde erreichen. Wer haftet für den Schaden auf, wenn es zu einem Unfall kommt? „Diesen Schaden muss man aus eigener Tasche bezahlen“, so Claudia Frenz vom Bund der Versicherten (BdV).

    Schuld ist die Benzin-Klausel

    Der Grund für einen nicht vorhandenen Versicherungsschutz liegt in der sogenannten Benzinklausel, die besagt, dass der Schaden durch ein motorisiertes Fahrzeug nicht in der Privathaftpflichtversicherung (PHV) eingeschlossen ist. Verkehrsrechtlich gesehen, handelt es sich bei Hoverboards um Kraftfahrzeuge, da sie eine Höchstgeschwindigkeit von über 6 Kilometer pro Stunde erreichen. Deshalb muss ein Fahrzeug – also auch das Hoverboard – laut Pflichtversicherungsgesetz einen eigenen Haftpflichtschutz besitzen. Um allerdings öffentliche Straßen befahren zu dürfen, benötigt es einer

    Mehr

    Welche Versicherungen sind wichtig für Berufsstarter?

    Für viele junge Menschen beginnt nach der Zeit als Schüler oder Student ein neuer Lebensabschnitt – der Einstieg in das Berufsleben. Welche Versicherungen benötigt ein  Berufsstarter?

    Krankenversicherung

    In Deutschland ist eine Krankenversicherung zwingend vorgeschrieben. Prinzipiell besteht dabei die Wahl zwischen der privaten (PKV) und der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Der Weg in die PKV steht allerdings nur Personen mit einem Bruttoeinkommen über € 59.400 offen, als Ausnahme gelten hier Beamte. Ein Leistungsvergleich in der GKV lohnt für alle Pflichtversicherten, denn Leistung und Beitrag variieren innerhalb der Kassen.

    Berufsunfähigkeitsversicherung

    Statistisch gesehen ist jeder vierte Arbeitnehmer in seiner Erwerbshistorie durch Krankheit, Kräfteverfall oder Unfall für eine bestimmte Dauer oder auch lebenslang von der Berufsunfähigkeit betroffen. Eine existenzbedrohende Situation. Die Leistung aus der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente hat nur den Charakter einer Teilkaskoversicherung und

    Mehr

    Run-Off – Generali Leben hat Kundenbestand verkauft

    Die Lebensversicherungsgesellschaften zählen zu den großen Opfern der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB), denn ihnen fällt es zunehmend schwerer ihre Garantiezusagen zu erfüllen. Vor wenigen Wochen platzte die Bombe – die Generali Lebensversicherung, einer der größten Versicherer hierzulande, verkaufte ihren aus rund vier Millionen Verträgen bestehenden Kundenbestand an die Viridium Gruppe. Momentan fehlt dazu noch die Genehmigung vom Bundesamt für Finanzaufsicht (Bafin), dennoch sorgte dieser Umstand in der Versicherungsbranche bereits für gehöriges Aufsehen.

    „Die Urgründer der Generali-Versicherer würden sich im Grabe umdrehen“

    Die Entscheidung spaltete die Branche in verschiedene Lager auf. Negativ zu diesem Vorgang äußerte sich Oliver Drewes, Vorstand des Maklerpools Maxpool. Für ihn gleicht der Verkauf einer Bankrott-Erklärung und in einem Brief an VWheute rechnet er mit dem Meachanismus Run-Off und den Versicherungen, die diesen Weg bestreiten, ab: „Es regt mich auf, wie die V

    Mehr

    Ist in ihrer Hausratversicherung grobe Fahrlässigkeit eingeschlossen?

    Ein alltäglicher Fall – Martin H. Verlässt die Wohnung. Bei seiner Rückkehr stellt er fest, dass bei ihm eingebrochen wurde. Die Zimmer sind durchwühlt, Schubladen und Schränke wurden aufgehebelt und diverse Gegenstände gestohlen. Ein typischer Fall für die Hausratversicherung, die Schäden am beweglichen Inventar durch Brand, Leitungswasser, Sturm/Hagel und Einbruchdiebstahl absichert. Eine zusätzliche Schutzmaßnahme gegen Elementarschäden ist möglich und ggf. auch sinnvoll.

    Grobe Fahrlässigkeit kann zur Leistungskürzung führen

    Im besagten Fall leistete der Versicherer nur zur Hälfte, da die Haustür nicht abgeschlossen war. Somit konnte sich der Einbrecher mit vergleichsweise einfachen Mitteln Zugang zur Wohnung verschaffen. Dies stellt ein grob fahrlässiges Verhalten dar, urteilt das Landgericht Kassel (Az.: 5 O 2653(09). Ähnliche Kürzungen nehmen Versicherungsgesellschaften auch dann vor, wenn bei brennender Kerze der Raum oder bei laufender Spülmaschine die Wohnung verlassen wird.

    Wie i

    Mehr

    Juni 27 2018

    Wichtige Hinterbliebenenvorsorge

    Die Risikolebensversicherung (RLV) gewährleistet den Hinterbliebenen eine finanzielle Unterstützung, wenn der Versicherte verstirbt. Tritt der Leistungsfall ein, zahlt die Versicherungsgesellschaft eine einmalige Summe an den Begünstigten. Allerdings wird, im Gegensatz zur klassischen Kapitallebensversicherung, bei der RLV kein Kapital zur Altersvorsorge gebildet. Sie funktioniert nach dem Prinzip „Vollkasko“, d.h. nur im Schadensfall wird ausgezahlt. Dafür ist diese Art der Absicherung vergleichsweise kostengünstig.

    Absicherung von Familie und Immobilie

    Für welche Zielgruppe ist die RLV wichtig? Es betrifft vorwiegend Personen, deren Partner und/oder Kinder finanziell abhängig ist/sind. Außerdem kann ein solcher Vertrag auch zur Absicherung eines Hypothekendarlehens herangezogen werden, um im Todesfall den ausstehenden Kredit ablösen zu können; denn fehlt das Einkommen des Versicherten, bleiben oftmals Kreditverpflichtungen auf der Strecke und es droht der Verkauf oder gar die Zwangsversteigerung des Eigenheimes. Dieses Prinzip l

    Mehr

    Juni 21 2018

    Fakten zu Einbruchdiebstählen

    Laut der Statistik des Bundeskriminalamtes (PKS 2016-Wohnungseinbruchdiebstahl) gab es im Jahr 2016 in Deutschland 151.265 gemeldete Wohnungseinbrüche. Fast die Hälfte davon wurde  in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen verübt.

     

     

     

     

    Nachfolgend eine Aufstellung je Bundesland:

    52.578 Nordrhein-Westfalen
    16.405 Niedersachsen
    11.507 Berlin
    11.095 Baden-Württemberg
    10.405 Hessen
      7.711 Schleswig-Holstein
      7.510 Hamburg
      7.470 Bayern
      6.744 Rheinland-Pfalz
      4.684 Sachsen
      4.180 Brandenburg
      3.082 Bremen
      3.061 Sachsen-Anhalt
      1.947 Saarland
      1.477 Mecklenburg-Vorpommern
      1.409 Thüringen

    Furcht vor Einbrüchen

    Aus der Umfrage „Wohnsicherheit und Einbruchdiebstahl“ vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) aus dem vergangenen Jahr geht hervor, dass 80 Prozent der Teilnehmer glauben, die Gefahr Opfer eines Einbruchs zu werden, habe sich in den letzten fünf Jahren drastisch erhöht. Diese Meinung vertreten vor allem Personen in der Gruppe 45

    Mehr

      google bewertungen
      blockHeaderEditIcon
      telefon
      blockHeaderEditIcon

      Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

      Telefon: 09232-70880

      Link - haftpflichtkasse darmstadt
      blockHeaderEditIcon
      link - tarifrechner-reiseversicherung
      blockHeaderEditIcon
      link - ladylike-krebs-schutzbrief
      blockHeaderEditIcon
      anzeige-google-adsense-300x600
      blockHeaderEditIcon
      link - geldanlagerechner
      blockHeaderEditIcon
      link - gratis schulung BILD
      blockHeaderEditIcon

       >> Jetzt klicken und anmelden

      Gratis Schulung Geldanlage

      e-book-cover-geld
      blockHeaderEditIcon

      NEU - Gratis E-Book von Stefan Vetter

      Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

      soz1
      blockHeaderEditIcon
      blog-url
      blockHeaderEditIcon

      Blog URL: /blog
      RSS-Feed: /blog.rss

      _BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
      blockHeaderEditIcon

      Kategorien

      e-book-cover-vers
      blockHeaderEditIcon

      Neu

      Gratis E-Book Download als PDF

      Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

      Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

      Wetter in Wunsiedel
      blockHeaderEditIcon

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail