*
telefon
blockHeaderEditIcon

Telefon: 09232-70880

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
Text - tipp, mach den vettercheck
blockHeaderEditIcon
header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon

    Ist in ihrer Hausratversicherung grobe Fahrlässigkeit eingeschlossen?

    Ein alltäglicher Fall – Martin H. Verlässt die Wohnung. Bei seiner Rückkehr stellt er fest, dass bei ihm eingebrochen wurde. Die Zimmer sind durchwühlt, Schubladen und Schränke wurden aufgehebelt und diverse Gegenstände gestohlen. Ein typischer Fall für die Hausratversicherung, die Schäden am beweglichen Inventar durch Brand, Leitungswasser, Sturm/Hagel und Einbruchdiebstahl absichert. Eine zusätzliche Schutzmaßnahme gegen Elementarschäden ist möglich und ggf. auch sinnvoll.

    Grobe Fahrlässigkeit kann zur Leistungskürzung führen

    Im besagten Fall leistete der Versicherer nur zur Hälfte, da die Haustür nicht abgeschlossen war. Somit konnte sich der Einbrecher mit vergleichsweise einfachen Mitteln Zugang zur Wohnung verschaffen. Dies stellt ein grob fahrlässiges Verhalten dar, urteilt das Landgericht Kassel (Az.: 5 O 2653(09). Ähnliche Kürzungen nehmen Versicherungsgesellschaften auch dann vor, wen

    Mehr

    Juni 27 2018

    Wichtige Hinterbliebenenvorsorge

    Die Risikolebensversicherung (RLV) gewährleistet den Hinterbliebenen eine finanzielle Unterstützung, wenn der Versicherte verstirbt. Tritt der Leistungsfall ein, zahlt die Versicherungsgesellschaft eine einmalige Summe an den Begünstigten. Allerdings wird, im Gegensatz zur klassischen Kapitallebensversicherung, bei der RLV kein Kapital zur Altersvorsorge gebildet. Sie funktioniert nach dem Prinzip „Vollkasko“, d.h. nur im Schadensfall wird ausgezahlt. Dafür ist diese Art der Absicherung vergleichsweise kostengünstig.

    Absicherung von Familie und Immobilie

    Für welche Zielgruppe ist die RLV wichtig? Es betrifft vorwiegend Personen, deren Partner und/oder Kinder finanziell abhängig ist/sind. Außerdem kann ein solcher Vertrag auch zur Absicherung eines Hypothekendarlehens herangezogen werden, um im Todesfall den ausstehenden Kredit ablösen zu können; denn fehlt das Einkommen des Versicherten, bleiben oftmals Kreditverpflichtungen auf der

    Mehr

    Juni 21 2018

    Fakten zu Einbruchdiebstählen

    Laut der Statistik des Bundeskriminalamtes (PKS 2016-Wohnungseinbruchdiebstahl) gab es im Jahr 2016 in Deutschland 151.265 gemeldete Wohnungseinbrüche. Fast die Hälfte davon wurde  in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen verübt.

     

     

     

     

    Nachfolgend eine Aufstellung je Bundesland:

    52.578 Nordrhein-Westfalen
    16.405 Niedersachsen
    11.507 Berlin
    11.095 Baden-Württemberg
    10.405 Hessen
      7.711 Schleswig-Holstein
      7.510 Hamburg
      7.470 Bayern
      6.744 Rheinland-Pfalz
      4.684 Sachsen
      4.180 Brandenburg
      3.082 Bremen
      3.061 Sachsen-Anhalt
      1.947 Saarland
      1.477 Mecklenburg-Vorpommern
      1.409 Thüringen

    Furcht vor Einbrüchen

    Aus der Umfrage „Wohnsicherheit und Einbruchdiebstahl“ vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) aus dem vergangenen Jahr geht hervor, dass 80 Prozent der Teilnehmer glauben, die Gefahr Opfer eines Einbruchs zu werden, habe sich in den

    Mehr

    Juni 01 2018

    Versicherungsbetrug vor der Fußball-WM

    Das Fußballfieber steigt – alle vier Jahre wird die Weltmeisterschaft ausgetragen. In diesem Jahr ist es wieder so weit, am 14. Juni beginnen die Spiele in Russland; die deutsche Nationalmannschaft startet drei Tage später. Da jedoch eine Reise in das von Vladimir Putin geführte Land nur für die wenigsten in Frage kommt, soll zuhause echte Stadionatmosphäre herrschen, am besten mit einem neuen, großen und ultrascharfen Flachbild-TV. Aber leider entspricht das jetzige Gerät nicht diesen Anforderungen, die Haushaltskasse ist leer und kann keine vierstellige Summe stemmen. Was liegt also näher, als sich den Wunsch nach dem gewünschten Hightechgerät von der Versicherung erfüllen zu lassen?

    Der Anteil „nicht plausibler“ Versicherungsfälle steigt vor sportlichen Großereignissen

    Laut Auskunft des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) steigt der Anteil „nicht plausibler“ Schäden regelmäßig vor sportlichen Gro1y1z2

    Berufsunfähigkeitsversicherungen haben hohe Leistungsquote

    Neben der Privathaftpflichtversicherung ist die Berufsunfähigkeitsversicherung die wichtigste private Versicherung. In meinen Blogartikeln habe ich darauf bereits mehrfach hingewiesen Diese ersetzt das Einkommen, wenn der Versicherte nicht mehr in der Lage ist, seinen zuletzt verrichteten Beruf auszuüben. Allerdings glauben viele Bürger, dass sich die Gesellschaften häufig vor der Zahlung ihrer vereinbarten Versicherungsleistung drücken. Diese Aussage entspricht nicht der Realität, denn im Jahr 2015 haben die Gesellschaften mehr als 77 Prozent der eingereichten Leistungsanträge bewilligt, die Quote blieb dabei zum Vorjahr konstant. Interessant gestaltet sich der Vergleich zur Gesetzlichen Rentenversicherung – hier wurde nur jedem zweiten Antrag auf Erwerbsminderungsrente stattgegeben.

    Durchschnittliche Rentenhöhe € 7.551

    Betroffene erhielten eine durchschnittliche Jahresrente von € 7.551. Diese floss sowohl

    Mehr

    Fragwürdige Geschäfte bei der Rückabwicklung von Lebensversicherungen

    Viele Gesellschaften belehrten ihre Kunden häufig nicht vorschriftsmäßig über Widerrufsrechte für zwischen 29. Juli 1994 und 31. Dezember 2007 abgeschlossene Renten- und Lebensversicherungen. Nach § 5a Versicherungsvertragsgesetz a.F. (VVG) war die Widerrufsbelehrung nur dann ordnungsgemäß, wenn sie in drucktechnisch deutlicher Form darüber aufklärte und darauf hinwies, ab welchem Zeitpunkt die Frist für den Widerspruch beginnt. Außerdem galt ab den 01. August 2001 der Vermerk, dass der Widerspruch in Textform erfolgen muss.

    Ewiges Widerrufsrecht

    Wurden diese Voraussetzungen nicht erfüllt, besitzen die Verträge mitunter ein sogenanntes „ewiges Widerrufsrecht“, so entschied der Bundesgerichtshof in seinen Urteilen vom 07. Mai 2014 (Az. IV ZR 76/11) und 29. Juli 2015 (Az. IV 384/14 und IV ZR 448/14). Fondsgebundene Verträge unterliegen dem Urteil vom 11. November 2015 (Az. IV ZR 513/14).

    Mehr

    Kapitallebensversicherungen haben für die Altervorsorge ausgedient

    Jährlich erhalten Millionen Versicherungskunden die sogenannte Standmitteilung zu ihrer Kapitallebens- und Rentenversicherung. Leider sind die darin enthaltenen gesetzlich vorgeschriebenen Informationen häufig für den Laien nur schwer verständlich – wie in folgendem Blogartikel beschrieben. Aber darum soll es an dieser Stelle nicht gehen. Einer der großen Verlierer der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sind die Lebensversicherungsgesellschaften und somit sinkt Jahr für Jahr die Überschussbeteiligung und die prognostizierte Ablaufleistung.

    Krankenkasse hält zusätzlich die Hand aufgeführt

    Und damit nicht genug an schlechten Nachrichten, denn zum Auszahlungszeitpunkt halten sowohl die gesetzliche Pflegeversicherung als auch die Krankenkasse die Hand auf. Sie verlangen rund 18 Prozent über zwölf Jahre in Monatsraten vom Kapital, sofern es sich um eine betriebliche Altersversorgung hande

    Mehr

    Versicherungen – was ist im Todesfall zu beachten

    Der Tod eines geliebten Menschen ist schmerzlich und hinterlässt bei den Hinterbliebenen meist eine große Lücke. Doch Zeit zum Innehalten bleibt vorerst nicht, denn sämtliche Formalitäten rund um die Beisetzung müssen geregelt werden. Trauer und gleichzeitige Verpflichtungen führen dazu, dass häufig wichtige Angelegenheiten außen vor bleiben. Erfahrungsgemäß betrifft dies den Nachlass, die Kündigung bestehender Verträge und allen voran Versicherungen.

    Welche Besonderheiten sind bei den einzelnen Vertragsarten zu beachten:

    Lebensversicherung

    Hier ist Eile geboten und jeder Tag zählt, denn Lebensversicherer geben Erben maximal  72 Stunden Zeit, um den Todesfall anzuzeigen. Erfolgt die Meldung nicht, kann die Gesellschaft die Zahlung der vereinbarten Versicherungsleistung verweigern. Wurde im Vertrag eine bezugsberechtigte Person vermerkt, so erhält diese die vereinbarte Versicherungssumme, ansonsten treten die Erbe

    Mehr

      google bewertungen
      blockHeaderEditIcon
      telefon
      blockHeaderEditIcon

      Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

      Telefon: 09232-70880

      Link - haftpflichtkasse darmstadt
      blockHeaderEditIcon
      link - tarifrechner-reiseversicherung
      blockHeaderEditIcon
      link - ladylike-krebs-schutzbrief
      blockHeaderEditIcon
      anzeige-google-adsense-300x600
      blockHeaderEditIcon
      link - geldanlagerechner
      blockHeaderEditIcon
      link - gratis schulung BILD
      blockHeaderEditIcon

       >> Jetzt klicken und anmelden

      Gratis Schulung Geldanlage

      e-book-cover-geld
      blockHeaderEditIcon

      NEU - Gratis E-Book von Stefan Vetter

      Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

      soz1
      blockHeaderEditIcon
      blog-url
      blockHeaderEditIcon

      Blog URL: /blog
      RSS-Feed: /blog.rss

      _BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
      blockHeaderEditIcon

      Kategorien

      e-book-cover-vers
      blockHeaderEditIcon

      Neu

      Gratis E-Book Download als PDF

      Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

      Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

      Wetter in Wunsiedel
      blockHeaderEditIcon

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail