google bewertungen
blockHeaderEditIcon
    Mär 25 2020

    Verhalten beim Absturz der Kapitalmärkte

    Das Coronavirus, das sich mittlerweile zu einer globalen Pandemie entwickelt hat, hält seit mehreren Wochen die Menschen fest in seinem Griff. Weltweit reagieren die Regierungen auf die deutlich steigenden Infektionen mit Grenz- und Ausgangssperren sowie der Schließung von Geschäften. Unternehmen, denen derzeit ein Großteil ihres Umsatzes wegbricht, stoppen ihre Produktion, stellen auf Kurzarbeit um und/oder schicken, wenn möglich, ihre Belegschaft ins Home-Office.

    Angesichts der hiermit ausgelösten massiven Unsicherheit und der Frage „Wie

    Hier weiter lesen ...

    Mär 11 2020

    Anleger müssen Zähne zusammen beißen

    Für die Finanzmärkte war der letzte Montag ein rabenschwarzer Tag - rund um den Globus brachen an diesem Tag die Aktienkurse stark ein und viele Investoren reagierten panisch auf dieses Ereignis. Der bekannte DWS-Fondsmanager Klaus Kaldemorgen sieht dagegen wenig Grund zur Sorge. "Was am Montag passiert ist, ist eine technische Marktreaktion", sagte er im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ).

    Keine Verschlechterung der fundamentalen Lage

    Der Kurskollaps hat aber nichts mit einer verschlechterten fundamentalen Lage zu t

    Hier weiter lesen ...

    Mär 02 2020

    Der Coronavirus und das Ende der Weltbörsen

    Kürzlich habe ich einen Blogartikel mit dem Titel: „Der Coronavirus und sein Einfluss auf die Aktienmärkte“ veröffentlicht. Gespräche mit Kunden und diverse Veröffentlichungen in den Medien zeigen, dass bei vielen Sparern die Irritation tief sitzt. Aus diesem Grund gehe ich in diesem Blog näher auf dieses Thema ein.

    Parallelen zu SARS

    Die aktuelle Lage an den Finanzmärkten ist geprägt durch eine große Verunsicherung. Nicht anders stellte sich die Situation vor 17 Jahren beim Ausbruch der Lungenkrankheit SARS dar. Nach anfängliche

    Hier weiter lesen ...

    Generali-Chef: "Viele Lebensversicherer werden ihr Versprechen nicht halten können"

    Banken und Versicherungsgesellschaften sind, wie auch deren Kunden, die großen Verlierer der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Giovanni Liverani, CEO der Generali Deutschland AG spricht in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung Klartext über die Zukunft von Lebensversicherungsverträgen.

    Klassische Policen nicht mehr zeitgemäß

     „Klassische Policen mit einem Garantiezins von drei Prozent sind in einer Welt von Negativzinsen nicht mehr zeitgem1y1z2

      video-ardmedia-aktien
      blockHeaderEditIcon
      telefon
      blockHeaderEditIcon

      Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

      Telefon: 09232-70880

      Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
      blockHeaderEditIcon
      Bild-Beratungsgutschein
      blockHeaderEditIcon

      Beratungsgutschein im Wert von 89,00 Euro

      e-book-cover-vers
      blockHeaderEditIcon

      Neu

      E-Book Download als PDF

      Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

      Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

      link - tarifrechner-reiseversicherung
      blockHeaderEditIcon
      link - ladylike-krebs-schutzbrief
      blockHeaderEditIcon
      link - geldanlagerechner
      blockHeaderEditIcon
      link - gratis schulung BILD
      blockHeaderEditIcon

       >> Jetzt klicken und anmelden

      Gratis Schulung Geldanlage

      e-book-cover-geld
      blockHeaderEditIcon

      NEU - E-Book von Stefan Vetter

      Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

      anzeige-google-adsense-300x600
      blockHeaderEditIcon
      Wetter in Wunsiedel
      blockHeaderEditIcon

      fusszeile-maklerwun
      blockHeaderEditIcon
      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail

      Wir verwenden Cookies, um die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie auf Zustimmen klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

      Mehr Infos

      *