*
header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon

Pläne zur Abschaffung des Bankgeheimnisses

Laut einem Bericht der Zeitschrift Wirtschaftswoche plant Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) eine faktische Abschaffung des Bankgeheimnisses in Deutschland. Der Diskussionsentwurf seines Ministeriums umfasst elf Punkte, um für mehr Steuertransparenz zu sorgen. Im Mittelpunkt stehen die Aufhebung des Paragrafen 30 a Abgabenordnung („Schutz von Bankkunden“) und ein erleichtertes (Sammel-)Auskunftsersuchen bei den Kreditinstituten.

Kontrolle von Konten ohne Verdachtsmoment

Für den Fiskus besteht somit die Möglichkeit, ohne dass Ermittlungen laufen oder ein Anfangsverdacht besteht, alle Konten kontrollieren zu dürfen. Den Stein ins Rollen brachte eine Debatte um Konten und Briefkastenfirmen in Panama. Anfang April beschlossen daher die Länderfinanzminister, Firmen mit Geschäftsbeziehungen in die sogenannten „Offshore-Staaten“ prüfen zu wollen. Meines Erachtens schießt das Bundesfinanzministerium weit über das Ziel hinaus. Denn was als Kontrollmittel gegen Steuerflüchtlinge gelten sollte, die im Verdacht stehen eine Briefkastenfirma zu besitzen, trifft nun jeden Bürger. Nach dem Wegfall des Schutzparagrafen  
30 a AO gibt es keine Einschränkung mehr für Kontoabfragen durch die Finanzbehörden.

Alibierklärung der Politiker

Norbert Walter-Borjans, Finanzminister Nordrhein-Westfalens, unterstützt diesen Vorschlag. Gegenüber der Wirtschaftswoche äußerte er, der Diskussionsentwurf „zielt in die richtige Richtung“. Weiter erläuterte Walter-Borjans, seines Zeichens auch Vorsitzender der Finanzministerkonferenz: „Im Gegensatz zum Steuergeheimnis, das dem Schutz der Privatsphäre von Bürgerinnen und Bürgern dient, schützt das Bankgeheimnis gegenüber Ermittlungsbehörden den Betrug.“

Der gläserne Mensch

Eine erschreckende Entwicklung! Es wird über die Abschaffung des Bargeldes diskutiert, damit die Notenbanken die Zinsen weiterhin senken können. Der Bürger ist dagegen machtlos. Nun soll zukünftig der Fiskus das Recht besitzen, jedes Konto einsehen zu können – die Vision des gläsernen Menschen nimmt immer konkretere Züge an.

Schreiben Sie mir bitte ihre Meinung zu diesem Thema!

Kommentar 0
google bewertungen
blockHeaderEditIcon
telefon
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

Telefon: 09232-70880

link - geldanlagerechner
blockHeaderEditIcon
Link - haftpflichtkasse darmstadt
blockHeaderEditIcon
link - tarifrechner-reiseversicherung
blockHeaderEditIcon
link - ladylike-krebs-schutzbrief
blockHeaderEditIcon
anzeige-google-adsense-300x600
blockHeaderEditIcon
Text - tipp, mach den vettercheck
blockHeaderEditIcon
link - gratis schulung BILD
blockHeaderEditIcon

 >> Jetzt klicken und anmelden

Gratis Schulung Geldanlage

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
e-book-cover-geld
blockHeaderEditIcon

NEU - Gratis E-Book von Stefan Vetter

Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

soz1
blockHeaderEditIcon
blog-url
blockHeaderEditIcon

Blog URL: /blog
RSS-Feed: /blog.rss

_BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
blockHeaderEditIcon

Kategorien

e-book-cover-vers
blockHeaderEditIcon

Neu

Gratis E-Book Download als PDF

Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

Link - Blogverzeichnisse
blockHeaderEditIcon
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Wetter in Wunsiedel
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.