*
header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon

Gefahren werden falsch eingeschätzt

Häufig werden Gefahren von der Bevölkerung falsch eingeschätzt. Eine Teilschuld daran tragen mit Sicherheit die Medien, deren Berichterstattung sich ständig über Themen wie Terroranschläge, Entführungen, Flugzeugabstürze und Naturkatastrophen erstreckt und diese in den Fokus rückt. Damit erhöht sich die Angst von einem Ereignis dieser Art betroffen zu werden irrational, während man tatsächliche Gefahren, wie beispielsweise einen Autounfall zu erleiden oder in einen Rechtsstreit verwickelt zu werden, verdrängt. „ Auf dem Oktoberfest ist man relativ sicher, wenn man nicht mit dem Auto dorthin fährt“, so Professor Horst Müller-Peters anlässlich der Vorstellung einer Studie, die im Auftrag des Goslar-Instituts vom Kölner Institut für Versicherungswesen und der Erlangener Lehrstuhl für Versicherungswirtschaft und Risikomanagement erstellt wurde.

Betroffen sind immer nur die Anderen

Die Wahrscheinlichkeit mit einer alltäglichen Gefahr in Berührung zu kommen, beurteilen viele Menschen zu gering. So wird das Risiko strafrechtlich verfolgt zu werden, sage und schreibe um das 1.000-fache zu niedrig eingeschätzt, das eines Wohnungsbrandes um das 350-fache, eines Leitungswasserschaden um das 275-fache, das eines zivilen Rechtsstreits um das 200-fache, mit dem Auto liegen zu bleiben um das 95-fache und des Führerscheinverlustes um das 85-fache.

Medienwirksame Ereignisse werden deutlich überschätzt

Von der Realität weit entfernt sind die meisten Deutschen, wenn es um Ereignisse geht, über die Medien täglich berichten. Zum Beispiel wird das Risiko eines Terroranschlages um das 30-fache überschätzt, der tödliche Unfall mit dem Motorrad um das 14-fache und die Gefahr der tödlichen Kollision mit einem Geisterfahrer um das 6-fache.

Viele Frauen unterschätzen ihre Lebenserwartung

Die überwiegende Mehrheit aller Befragten (84 Prozent) war sich immerhin im klaren darüber, dass die Lebenserwartung stetig ansteigt. Die eigene wird allerdings meist falsch eingeschätzt – nur ein Drittel (33 Prozent) lagen mit ihrer Antwort richtig. Bei den Männern verteilen sich die unrealistischen Angaben gleichmäßig auf Über- und Unterschätzung. Während bei den Frauen über die Hälfte der Studienteilnehmer die eigene Lebenserwartung unterschätzt, jede zweite lag dabei um mindestens fünf Jahre daneben.

Pflegerisiko wird massiv unterschätzt

Rund 40 Prozent der befragten Personen halten es für „unwahrscheinlich“ oder sogar „sehr unwahrscheinlich“ später für längere Zeit auf Pflege angewiesen zu sein. Die Realität spricht allerdings eine andere Sprache. „Und die Situation wird sich noch verschärfen, denn das Pflegerisiko nimmt im höheren Alter massiv zu und gleichzeitig steigt die Lebenserwartung“, so Müller-Peters.

Realistischere Einschätzung ist notwendig

Forscher leiten aus dieser Studie Empfehlungen zum realistischeren Umgang mit Risiken ab. Bürger müssen ihren Blick für die tatsächlichen Gefahren des Lebens schärfen und ihre Abneigung gegen Zahlen und Fakten überwinden. Mit negativen Ereignissen werden nicht immer nur andere konfrontiert, jeder kann zum Opfer werden.

Kommentar 0
google bewertungen
blockHeaderEditIcon
telefon
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

Telefon: 09232-70880

link - geldanlagerechner
blockHeaderEditIcon
Link - haftpflichtkasse darmstadt
blockHeaderEditIcon
link - tarifrechner-reiseversicherung
blockHeaderEditIcon
link - ladylike-krebs-schutzbrief
blockHeaderEditIcon
anzeige-google-adsense-300x600
blockHeaderEditIcon
Text - tipp, mach den vettercheck
blockHeaderEditIcon
link - gratis schulung BILD
blockHeaderEditIcon

 >> Jetzt klicken und anmelden

Gratis Schulung Geldanlage

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
e-book-cover-geld
blockHeaderEditIcon

NEU - Gratis E-Book von Stefan Vetter

Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

soz1
blockHeaderEditIcon
blog-url
blockHeaderEditIcon

Blog URL: /blog
RSS-Feed: /blog.rss

_BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
blockHeaderEditIcon

Kategorien

e-book-cover-vers
blockHeaderEditIcon

Neu

Gratis E-Book Download als PDF

Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

Link - Blogverzeichnisse
blockHeaderEditIcon
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Wetter in Wunsiedel
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.