*
header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon
Apr 05 2016

Deutsche wollen mehr Finanzwissen

Leider mangelt es einem Großteil der Bürger hierzulande an Grundkenntnissen bezüglich der Themen Wirtschaft, Finanzen und Versicherung. Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) führte im Auftrag des Finanzvermittlers AVL eine repräsentative Umfrage durch, die zeigt, dass viele Deutsche für mehr Wissen in den Bereichen Geldanlage und Altersvorsorge freiwillig nachsitzen würden. Für diese Studie wurden 1.088 Personen im Alter ab 14 Jahren befragt.

Ökonomischer Analphabetismus

Experten beklagen in Deutschland einen „ökonomischen Analphabetismus“, denn Punkte wie Kapitalanlage und Absicherung werden geradezu stiefmütterlich behandelt. Allerdings ist die Breitschaft vorhandene Defizite zu schließen, stärker ausgeprägt, als allgemein vermutet wird.

Fast die Hälfte der Deutschen hat kein Interesse an Finanzen

44 Prozent der Befragten gaben an, dass sie generell kein Interesse an Finanzen haben. Besonders gleichgültig reagierten Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren (87 Prozent). Diese Einstellung verändert sich im Laufe der Jahre, wenn Familienplanung und beruflicher Aufstieg mehr in den Fokus rücken. 57,3 Prozent in der Gruppe der 20- bis 29-jährigen zeigen sich wissbegierig, wenn es um Finanzangelegenheiten geht, bei den 30- bis 39-jährigen sind es fast zwei Drittel.  

Altersvorsorge am häufigsten genannt

Die Umfrageteilnehmer, die angaben sich für Finanzen zu interessieren, benannten an erster Stelle  die Altersvorsorge (33,4 %), gefolgt von Geldanlage (24,6 %) und private Versicherungen (24,4 %).  Sehr erfreulich ist, dass 84 Prozent der Bildungshungrigen diesbezüglich mehr Lernstoff an den Schulen forderten.

Priorität Fördermöglichkeiten

Mit 62,1 Prozent aller Positivnennungen stehen „Fördermöglichkeiten“ - wie Steuervorteile, Zulagen und Prämien an der Spitze der am häufigsten genannten Aspekte. Geschlechtsspezifische Unterschiede ließen sich hier nicht feststellen. Ebenso bestätigt sich dies bei „Renditechancen“ (48,8 %) und „Kosten“ (47 %). Anders sieht es bei möglichen „Anlagerisiken“ aus, die für 39,1 Prozent aller Befragten wichtig sind; hier sehen laut der GfK-Studie deutlich mehr Männer als Frauen Aufklärungsbedarf.

Kommentar 0
google bewertungen
blockHeaderEditIcon
telefon
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

Telefon: 09232-70880

Link - haftpflichtkasse darmstadt
blockHeaderEditIcon
link - tarifrechner-reiseversicherung
blockHeaderEditIcon
link - ladylike-krebs-schutzbrief
blockHeaderEditIcon
anzeige-google-adsense-300x600
blockHeaderEditIcon
Text - tipp, mach den vettercheck
blockHeaderEditIcon
link - gratis schulung BILD
blockHeaderEditIcon

 >> Jetzt klicken und anmelden

Gratis Schulung Geldanlage

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
e-book-cover-geld
blockHeaderEditIcon

NEU - Gratis E-Book von Stefan Vetter

Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

soz1
blockHeaderEditIcon
blog-url
blockHeaderEditIcon

Blog URL: /blog
RSS-Feed: /blog.rss

_BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
blockHeaderEditIcon

Kategorien

e-book-cover-vers
blockHeaderEditIcon

Neu

Gratis E-Book Download als PDF

Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

Link - Blogverzeichnisse
blockHeaderEditIcon
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Wetter in Wunsiedel
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.