*
header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon

Welche Fehler müssen Sie beim Sparen unbedingt vermeiden

Alle Jahre wieder setzen sich viele Menschen zu Beginn eines neuen Jahres gute Vorsätze. Neben den Klassikern wie abnehmen, weniger trinken, nicht mehr rauchen oder mehr Zeit mit der Familie verbringen, wollen zahlreiche Deutsche auch mehr Geld sparen – vor allem für die Altersvorsorge. Leider währt vieles nur kurzzeitig und man verfällt in den alltäglichen Trott; die Macht der Gewohnheit hat zugeschlagen. Sparen ist und bleibt jedoch ein wichtiges Thema - welche grundlegenden Fehler sollten Sie dabei unbedingt vermeiden?

1. Kein konkretes Sparziel

Ohne ein konkretes Ziel geht die Disziplin schnell verloren. Ein schwammiger Vorsatz, wie etwa „mehr Geld auf die Seite zu legen“ führt selten zu einer Verbesserung der Sparmoral. Es ist besser den genauen Betrag zu errechnen, der nach Abzug aller Ausgaben regelmäßig gespart werden kann und ein konkretes Sparziel in einem gewissen Zeitraum zu ermitteln. Binnen kurzer Zeit lässt sich dann auch feststellen, ob das gesteckte Ziel überhaupt realisierbar ist.

2. Ungeduld

Millionär in kurzer Zeit. Dies ist eine Vision, die nur in den allerwenigsten Fällen eintritt. Vermögen entsteht nicht über Nacht, sondern wird über einen längeren Zeitraum gebildet. Investieren Sie nur in Anlageformen, die Sie verstehen. Ansonsten können negative Folgen auftreten, wie  Fehleinschätzungen, Übersehen von Risiken oder man sitzt im schlimmsten Fall einem Betrug auf. Die bessere Wahl ist, bereits in jungen Jahren regelmäßig zu sparen. Denn auch aus kleinen Beträgen wächst im Laufe der Zeit und mit Hilfe des Zinseszinseffektes eine stattliche Summe. Für Investment-Legende Warren Buffet ist es ein schlimmer Fehler, wenn man sich das Sparen nicht frühzeitig zu Eigen macht.

3. Zu hohe Sparziele

Eine immens hohe Sparrate ist ein weiterer Punkt, an dem gute Vorsätze regelmäßig scheitern. Denn werden hier zu ehrgeizige Ziele gesetzt, kommt es zu finanziellen Engpässen und in der Folge müssen übermotivierte Anleger ihr Erspartes angreifen. Dies führt zu Frust und birgt alsdann das Risiko, das Sparen gänzlich einzustellen. Eine Faustregel besagt, dass zehn bis zwanzig Prozent des Haushaltsnettoeinkommens gespart werden sollen.

4. Falsche Anlageformen

In Zeiten der Niedrigzinsphase gilt es den Sinn der klassischen Bank- und Versicherungsprodukte zu hinterfragen. Zu diesem Thema finden Sie auf meiner Homepage eine reichliche Anzahl Blogartikel.

Kommentar 0
google bewertungen
blockHeaderEditIcon
telefon
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

Telefon: 09232-70880

Link - haftpflichtkasse darmstadt
blockHeaderEditIcon
link - tarifrechner-reiseversicherung
blockHeaderEditIcon
link - ladylike-krebs-schutzbrief
blockHeaderEditIcon
anzeige-google-adsense-300x600
blockHeaderEditIcon
Text - tipp, mach den vettercheck
blockHeaderEditIcon
link - gratis schulung BILD
blockHeaderEditIcon

 >> Jetzt klicken und anmelden

Gratis Schulung Geldanlage

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
e-book-cover-geld
blockHeaderEditIcon

NEU - Gratis E-Book von Stefan Vetter

Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

soz1
blockHeaderEditIcon
blog-url
blockHeaderEditIcon

Blog URL: /blog
RSS-Feed: /blog.rss

_BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
blockHeaderEditIcon

Kategorien

e-book-cover-vers
blockHeaderEditIcon

Neu

Gratis E-Book Download als PDF

Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

Link - Blogverzeichnisse
blockHeaderEditIcon
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Wetter in Wunsiedel
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.