google bewertungen
blockHeaderEditIcon
Jan 01 2020

Täglich rund 100 Skiunfälle

Die Wintersaison hat begonnen und viele Brettlfans stehen bereits auf der Piste. Doch aufgepasst, Skifahrer sind extrem unfallgefährdet. Laut Information des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) verletzen sich pro Saison rund 45.000 deutsche Skifahrer so schwer, dass sie ärztliche Behandlungen in Anspruch nehmen müssen.

Jeder fünfte Sportunfall ereignet sich auf der Piste und kostet viel Geld

Statistiken belegen, dass beim Fußball mit 35,9 % die meisten Unfälle auftreten, an zweiter Stelle rangiert Skifahren mit 21,4 %,  es folgt Tennis u.ä. mit 12,1 %, den vierten Platz belegt Reiten mit 5,5 %. Dabei ist auffällig, dass neben der relativen Häufigkeit auch die Kosten bei Skiunfällen für die Unfallversicherer mit rund € 7.500 gegenüber anderen Sportarten hoch zu Buche schlagen. Im Vergleich: Fußballunfälle liegen im Durchschnitt bei knapp € 5.000, die Kosten beim Reitsport bewegen sich bei € 6.500.

Vor allem Extremitäten betroffen

Die Aufzeichnungen der deutschen Unfallversicherer dokumentieren, dass vor allem Extremitäten von Schäden betroffen sind - 40 Prozent der Unfälle Beine, sowie bei 30 Prozent Arme. Häufig sind dies Zerrungen, Verrenkungen, Muskel- und Bänderrisse, aber auch Knochenbrüche.

Private Unfallversicherung

Für wintersportaffine Menschen ist, aufgrund des hohen Gefährdungspotentials, eine private Unfallversicherung (UV) wichtig. Denn ein vermeintlich entspannender Familienurlaub kann schnell ein großes Loch in die Haushaltskasse reißen. Die UV leistet für erforderliche Rettungs-, Such- und Bergungsleistungen, sowie den Transport nach Hause oder in ein nahegelegenes Krankenhaus. Des weiteren zahlt sie eine sog. Invaliditätsleistung, sofern es zu einem bleibenden Schaden kommt.

Welche Versicherungen noch wichtig sind

Neben der Unfallversicherung ist für jedermann eine Privathaftpflichtversicherung ein absolutes Muss. Sie ist die wichtigste Vertragsart überhaupt und tritt bei Schäden ein, die einem Dritten zugefügt wurden – dies gilt auch auf der Skipiste. Ebenfalls existenziell wichtig ist die Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese leistet, wenn man der zuletzt ausgeübten Tätigkeit nicht mehr nachgehen kann. Auch eine Rechtsschutzversicherung gehört zu den Basisverträgen, sie übernimmt die Kosten für Rechtsstreitigkeiten.

Kommentar 0
video-ardmedia-aktien
blockHeaderEditIcon
telefon
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

Telefon: 09232-70880

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
Bild-Beratungsgutschein
blockHeaderEditIcon

Beratungsgutschein im Wert von 89,00 Euro

e-book-cover-vers
blockHeaderEditIcon

Neu

E-Book Download als PDF

Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

link - tarifrechner-reiseversicherung
blockHeaderEditIcon
link - ladylike-krebs-schutzbrief
blockHeaderEditIcon
link - geldanlagerechner
blockHeaderEditIcon
link - gratis schulung BILD
blockHeaderEditIcon

 >> Jetzt klicken und anmelden

Gratis Schulung Geldanlage

e-book-cover-geld
blockHeaderEditIcon

NEU - E-Book von Stefan Vetter

Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

anzeige-google-adsense-300x600
blockHeaderEditIcon
Wetter in Wunsiedel
blockHeaderEditIcon

fusszeile-maklerwun
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*