*
telefon
blockHeaderEditIcon

Telefon: 09232-70880

header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon

Wenn das Kind volljährig wird

Der 18. Geburtstag eines Kindes ist ein einschneidendes Erlebnis – nach dem Gesetz bedeutet dies erwachsen zu sein. Damit verändern sich viele Sachverhalte, ein kurzes Beispiel hierzu: Wer keine Vorsorgevollmacht seines Kindes hat, bekommt im Falle eines Unfalles keine Auskunft im Krankenhaus.
Was also ist beim Eintritt der Volljährigkeit zu beachten?

Nachfolgend zehn Vorkehrungen, auf die das Augenmerk zu richten ist, wenn ihr Kind volljährig wird:

1. Bankvollmacht

Alle Jugendlichen besitzen ein eigenes Girokonto und meist auch Sparkonten. Mit Eintritt der Volljährigkeit haben Eltern keinen Zugriff mehr auf diese Konten. Soll diese Berechtigung weiterhin bestehen bleiben, muss eine Bankvollmacht beantragt werden.

2. Vorsorgevollmacht

Die gesetzliche Vertretung durch die Eltern endet vollumfänglich. Dies betrifft neben banalen Dingen, wie das Entgegennehmen der Post, auch die Schweigepflichtentbindung beim Arzt. Doch jeder Mensch benötigt im Notfall einen Vertreter. Daher sollten auch junge Erwachsene eine Vorsorgevollmacht erstellen.

3. Patientenverfügung

Bis zum 18. Lebensjahr bestimmen die Eltern über ärztliche Behandlungsmöglichkeiten, inklusive Organspende. Danach tritt der Arzt an diese Stelle und bestimmt was zu tun ist. Eine Patientenverfügung schafft von vornherein Klarheit.

4. Testament

Der eigene Wille kann nun mittels Testament festgelegt werden, sonst gilt die gesetzliche Erbfolge. D.h. per Gesetz erben die eigenen Eltern, solange es weder Ehegatten noch Kinder gibt.

5. Kredite

Mit der Volljährigkeit beginnt auch die eigene Kreditfähigkeit. Häufig wird wegen übertriebener Konsumwünsche ein Darlehen abgeschlossen. Prüfen Sie genau, ob dies langfristig der vernünftige Weg ist.

6. Führerschein mit 17

Studien beweisen, dass Fahranfänger, die bereits als 17-jährige mit Erwachsenen begleitet fahren, später weniger Unfälle verursachen. Wird diese Lernphase genutzt, muss der Kfz-Versicherer davon in Kenntnis gesetzt werden, ansonsten gilt das Auto als nicht versichert. Da die Bedingungen der Versicherungsgesellschaften unterschiedlich sind, informieren Sie sich vorher, ob damit die Prämien steigen.

7. Privathaftpflichtversicherung

Bis zum Ende einer Erstausbildung besteht Versicherungsschutz über den Vertrag der Eltern. Danach benötigt jeder eine eigene Privathaftpflichtversicherung (PHV). Die PHV deckt Schäden ab, welche einer anderen Person zugefügt werden. In einigen modernen Verträgen ist der Passus „alleinstehende im Haushalt lebende Person“ enthalten, d.h. es besteht auch nach Abschluss der Ausbildung Versicherungsschutz im elterlichen Vertrag.

8. Unfallversicherung

Ab jetzt gilt der teure Erwachsenentarif, in den der Versicherer bei Volljährigkeit automatisch umstellt. So steigt entweder bei gleicher Versicherungssumme der Beitrag, oder es reduziert sich die Höhe der versicherten Summe.

9. Berufsunfähigkeitsversicherung

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist jedem Berufsanfänger dringend anzuraten. Für die Berechnung des Beitrags ist die berufliche Tätigkeit ausschlaggebend – der Handwerker hat ein höheres Risiko als der Kaufmann. Sollte eine handwerkliche Ausbildung angestrebt werden, empfiehlt sich ein Vertragsabschluss bereits als Schüler, da hier eine günstigere Berufsgruppeneinstufung erfolgt.

10. Fondssparplan

Mit der eigenen Altersvorsorge muss frühzeitig begonnen werden, um den Zinseszinseffekt nutzen zu können. Die klassischen Anlageprodukte der Banken und Versicherungen sind allerdings in der aktuellen Niedrigzinsphase dafür untauglich. Im langfristigen Bereich ist es ratsam auf Fondssparpläne auszuweichen.

Kommentar 0
google bewertungen
blockHeaderEditIcon
telefon
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

Telefon: 09232-70880

link - geldanlagerechner
blockHeaderEditIcon
Link - haftpflichtkasse darmstadt
blockHeaderEditIcon
link - tarifrechner-reiseversicherung
blockHeaderEditIcon
link - ladylike-krebs-schutzbrief
blockHeaderEditIcon
anzeige-google-adsense-300x600
blockHeaderEditIcon
Text - tipp, mach den vettercheck
blockHeaderEditIcon
link - gratis schulung BILD
blockHeaderEditIcon

 >> Jetzt klicken und anmelden

Gratis Schulung Geldanlage

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
e-book-cover-geld
blockHeaderEditIcon

NEU - Gratis E-Book von Stefan Vetter

Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

soz1
blockHeaderEditIcon
blog-url
blockHeaderEditIcon

Blog URL: /blog
RSS-Feed: /blog.rss

_BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
blockHeaderEditIcon

Kategorien

e-book-cover-vers
blockHeaderEditIcon

Neu

Gratis E-Book Download als PDF

Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

Link - Blogverzeichnisse
blockHeaderEditIcon
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Wetter in Wunsiedel
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.