*
header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon
Dez 22 2015

Allianz – Lebensversicherung oder Aktie?

Das Dramatische für einen Kunden an seiner klassischen Kapitallebens- und Rentenversicherung ist, dass sich schlechte Nachrichten häufig gar nicht so negativ anhören. In der letzten Woche veröffentlichte Deutschlands größter Versicherungskonzern Zahlen für das kommende Jahr. Als Kernaussage geht hervor, dass der Versicherungsnehmer nur noch mit einer Gesamtverzinsung von 3,7 Prozent rechnen kann - der mit Abstand niedrigste Wert seit Jahren. „In einem Umfeld historisch niedriger Zinsen und volatiler Kapitalmärkte ist eine Anpassung der Überschussbeteiligung unumgänglich“, so der Konzernsprecher. Was dies für den jeweiligen Vertrag bedeutet ist der jährlichen Wertmitteilung zu entnehmen, welche die Gesellschaft dem Kunden übersendet. Wichtig ist hierbei die prognostizierte Ablaufleistung. Diese ist vor allem bei schon länger laufenden Verträgen, im Vergleich zu der Hochrechnung beim Abschluss, teilweise um mehr als ein Drittel gesunken. Jeder Kunde, der diese Produkte zur Altersvorsorge abgeschlossen hat, muss selbst beurteilen, was das für den eigenen Geldbeutel bedeutet.

Allianz-Aktie läuft blendend

Die Allianz-Aktie ist laut der Direktbank Comdirect eine der beliebtesten Dividendenpapiere in Deutschland. Aber es stellt sich die Frage: Wie schlecht geht es dem Konzern, wenn der Versicherungskunde mit einer wesentlich geringeren Auszahlung als prognostiziert auskommen muss? Die Überraschung folgt auf dem Fuß, denn trotz aller Klagen über die Niedrigzinsphase geht es dem Unternehmen blendend. Während Versicherungskunden schmollen, äußern sich Analysten begeistert über die Aktie. Seit Anfang 2013 hat der Wert um satte 50 Prozent zugelegt und trotz des Kuranstieges empfehlen die meisten Analysten das Papier weiter klar zum Kauf.

Schachversicherung bringt Gewinn

Wie kommt es zu dieser positiven Einschätzung? Einen Großteil des Gewinns erwirtschaftet der Konzern in der Sparte gewerbliche Sachversicherungen, d.h. vor allem mit dem Verkauf von Kraftfahrzeug- und Haftpflichtversicherungen an Unternehmen rund um den Globus. Im dritten Quartal wurde ein Überschuss von insgesamt € 2,45 Milliarden erzielt. Wichtig für die Bewertung einer Versicherungsgesellschaft ist die sogenannte Schadenkostenquote. Hinter dieser Zahl steckt die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens. Zur Ermittlung werden hier von den Beitragseinnahmen die Kosten für die Regulierung von Versicherungsschäden und die Verwaltungskosten abgezogen. Bei der Allianz liegt diese Quote bei 94 Prozent. Das bedeutet, von € 100 Einnahmen bleiben € 6 als Gewinn übrig. Dies ist im Marktvergleich ein guter Wert, der auch auf ein geschicktes Management zurückzuführen ist. Gerade bei Großunternehmen, die häufig mit einem etablierten Partner arbeiten wollen, konnte die Allianz zuletzt höhere Versicherungsbeiträge durchsetzten.

Lebensversicherung bringt 30 Prozent des Gewinnes

Eine Lebensversicherung ist für den Kunden in den letzten Jahren als Geldanlage unattraktiv geworden. Aktuell verdient die Allianz in dieser Sparte 30 Prozent ihres Gewinnes. Dies liegt unter anderem am gut laufenden Verkauf von Berufsunfähigkeitsversicherungen.

Eigenkapital ist Wettbewerbsvorteil

Wichtig ist für den Aktionär die Tatsache, dass Kundengelder stärker als im Branchendurchschnitt auf dem Aktienmarkt angelegt werden. Eine Quote von sieben Prozent klingt auf den ersten Blick gering. Man sollte aber bedenken, dass nach Solvency II, der ab 2016 geltenden Aufsichtsregelung, Aktienkäufe mit Eigenkapital hinterlegt werden müssen. Weiter ist Deutschlands größter Versicherer mit Kapitalkraft besser ausgestattet als seine Mitkonkurrenten. Die Investitionen in Anteilsscheine haben sich ausbezahlt und die Allianz hat von den boomenden Märkten der letzten Jahre profitiert.

Der Wegfall des Garantiezinses ist kein Problem

Für klassische Kapitallebens- und Rentenversicherungen ist der Garantiezins von 4 Prozent Ende der 90-iger Jahre auf magere 1,25 Prozent gesunken. Und aufgrund der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) denkt die Bundesregierung darüber nach, diese Zinszusage komplett zu streichen. Auch das ist für die Allianz kein Problem, denn eine Vielzahl von Lebensversicherungsverträgen wurden bereits ohne Garantiezins an den Mann gebracht. Der Sinn dieser Verträge ist für den Kunden zweifelhaft, aus Sicht der Aktionäre ist das allerdings ein gutes Geschäft.

Hohe Dividendenausschüttung

Aktien unterliegen naturgemäß gewissen Schwankungen. Dies gilt vor allem bei einem Papier, das in enger Abhängigkeit zum Kapitalmarkt steht. So urteilt der Analyst Jochen Schmitt vom Bankhaus Metzler: „Das Kapitalanlageportfolio der Allianz kann im Fall größerer Verwerfungen an den Finanzmärkten Wertschwankungen ausgesetzt sein“. Für die Eigentümer der Aktien ist diese Form der Beteiligung am Unternehmen von Vorteil, weil sich die Gesellschaft zu einer großzügigen Dividendenpolitik verpflichtet hat. Denn hier werden stets 50 Prozent vom Gewinn ausbezahlt. Es war schon immer der bessere Weg sich als Aktionär an einem Versicherungskonzern zu beteiligen, als dort eine Kapitallebensversicherung abzuschließen.

Kommentar 0
google bewertungen
blockHeaderEditIcon
telefon
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

Telefon: 09232-70880

link - geldanlagerechner
blockHeaderEditIcon
Link - haftpflichtkasse darmstadt
blockHeaderEditIcon
link - tarifrechner-reiseversicherung
blockHeaderEditIcon
link - ladylike-krebs-schutzbrief
blockHeaderEditIcon
anzeige-google-adsense-300x600
blockHeaderEditIcon
Text - tipp, mach den vettercheck
blockHeaderEditIcon
link - gratis schulung BILD
blockHeaderEditIcon

 >> Jetzt klicken und anmelden

Gratis Schulung Geldanlage

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
e-book-cover-geld
blockHeaderEditIcon

NEU - Gratis E-Book von Stefan Vetter

Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

soz1
blockHeaderEditIcon
blog-url
blockHeaderEditIcon

Blog URL: /blog
RSS-Feed: /blog.rss

_BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
blockHeaderEditIcon

Kategorien

e-book-cover-vers
blockHeaderEditIcon

Neu

Gratis E-Book Download als PDF

Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

Link - Blogverzeichnisse
blockHeaderEditIcon
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Wetter in Wunsiedel
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.