google bewertungen
blockHeaderEditIcon

Fondskunden sollen vom Gesetzgeber abgezockt werden

Das Vertrauen der Bevölkerung wird zunehmend auf eine harte Probe gestellt. Worauf kann man sich in Deutschland überhaupt noch verlassen? Zumindest nicht auf politische Entscheidungsträger. Dazu ein Beispiel: Zum 01.01.2009 wurde die Abgeltungsteuer eingeführt. Somit zieht der Fiskus von allen Kapitalerträgen oberhalb eines Freibetrages von € 801 pro Person 25 % Kapitalertragssteuer zuzüglich Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer ein. Das betrifft jegliche Form von Kapitalerträgen, egal ob Zinsen, Kursgewinne oder Dividenden. Die einzige Ausnahme bilden Gewinne aus Aktien und Aktienfondsanteile, die vor diesem Stichtag gekauft und mindestens 12 Monate gehalten werden. Sie sind nach aktueller Gesetzeslage steuerfrei, egal nach welcher Zeit sie veräußert werden.

Gesetzesinitiative wirft Bestandsschutz über Bord

Die Einnahmen aus der Abgeltungssteuer liegen jährlich bei rund € 8 Milliarden; aber scheinbar ist dies dem Finanzamt noch zu wenig. Eine Gesetzesinitiative soll den Bestandsschutz, der vor dem 01.01.2009 erworbenen Aktien und Fondsanteile über Bord werfen. Dieser Plan sieht vor, dass alle Fondsanteile zum 31.12.2017 als verkauft und zum 01.01.2018 als neu angeschafft gelten. Somit werden alle Erträge komplett steuerpflichtig, so der Deutsche Fondsverband (BVI).

Altersvorsorge in Frage gestellt

Gekniffen ist also derjenige, der vor dem 01.01.2009 im Vertrauen auf die bestehende Rechtslage  eine große einmalige Summe investiert hat – um beispielsweise im Rentenalter steuerfrei Wertzuwächse kassieren zu können. Allerdings gibt es eine Freigrenze für Anlagesummen bis € 100.000, sodass zumindest Kleinanleger steuerfrei davonkommen. Aber bereits bei einem mittelgroßen Depot ist die geplante Gesetzesänderung für den Anleger äußerst schmerzhaft. Wie so oft erweisen sich vollmundige Versprechungen seitens der Politiker nur als heiße Luft. Es ist müßig darüber zu diskutieren, inwieweit gewählte Volksvertreter für derartige Aktionen zur Rechenschaft gezogen werden können. Sie sacken ihre Diäten ein, sitzen in diversen Aufsichtsräten und halten darüber hinaus gut dotierte Vorträge und sind häufig fernab jeglicher Realität.

Altersarmut vorprogrammiert

Wie sieht es nun aber für den Bürger aus? Die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung werden aufgrund der demografischen Entwicklung sinken. Des weiteren werfen die populärsten Geldanlagen, wie etwa Bankkonten und Lebensversicherungen, durch die aktuelle Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) kaum noch Erträge ab. Somit fehlt  langfristig als „Renditeturbo“ der Zinseszinseffekt. Die Altersarmut wird daher für viele Arbeitnehmer, obwohl sie brav jahrzehntelang Steuern und Sozialabgaben gezahlt haben, zur bitteren Realität.

 

Sie haben Interesse an diesem Thema oder weiteren?

Einfach auf den Gutschein

klicken & aktivieren!

 Dieser Wert von € 89,00 entspricht einer durchschnittlichen Erstberatung inkl. Nebenkosten

als geldwerter Vorteil für den Nutzer/die Nutzerin.

 

Kommentar 0
Wetter in Wunsiedel
blockHeaderEditIcon

script-naturgefahren-check
blockHeaderEditIcon
video-ardmedia-aktien
blockHeaderEditIcon
telefon
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

Telefon: 09232-70880

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
Bild-Beratungsgutschein
blockHeaderEditIcon

Beratungsgutschein im Wert von 89,00 Euro

e-book-cover-vers
blockHeaderEditIcon

Neu

E-Book Download als PDF

Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

link - tarifrechner-reiseversicherung
blockHeaderEditIcon
link - ladylike-krebs-schutzbrief
blockHeaderEditIcon
link - geldanlagerechner
blockHeaderEditIcon
link - gratis schulung BILD
blockHeaderEditIcon

 >> Jetzt klicken und anmelden

Gratis Schulung Geldanlage

e-book-cover-geld
blockHeaderEditIcon

NEU - E-Book von Stefan Vetter

Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

anzeige-google-adsense-300x600
blockHeaderEditIcon
fusszeile-maklerwun
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

*