*
telefon
blockHeaderEditIcon

Telefon: 09232-70880

header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon

Vorzeitiger Ruhestand – worauf müssen Sie achten?

Möchte sich ein Arbeitnehmer vorzeitig aus dem Arbeitsleben zurückziehen, muss er Abschläge bei der gesetzlichen Rentenversicherung in Kauf nehmen. Welche Möglichkeiten bestehen, diese zu umgehen bzw. zu mindern?

1) mit Abschlägen leben

Das reguläre Renteneintrittsalter beträgt aktuell 65 Jahre und fünf Monate. Allerdings bietet sich die Option bereits mit 63 aus dem Berufsleben auszuscheiden, sofern 35 Jahre Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlt wurden. Da jedoch zwei Jahre weniger Rentenbeiträge in die Rentenkasse fließen und sich zudem die Rentendauer verlängert, müssen Abschläge in Kauf genommen werden. Diese unterliegen folgender Berechnung: Pro Monat, den Sie vorzeitig aus dem Arbeitsleben ausscheiden, beträgt der Abschlag 0,3 Prozent – Ausnahme, einem Eintritt in den Ruhestand gehen 45 Berufsjahre voraus.

2) Ausgleichszahlung leisten

Ein Rentenabschlag kann vermieden werden, sofern freiwillig Beiträge in die Rentenkasse einbezahlt werden. Aber damit lässt sich allenfalls der Abschlag selbst ausgleichen, nicht aber die beiden fehlenden Berufsjahre. Dazu ein Beispiel: Verabschiedet man sich 24 Monate vor dem normalen Renteneintritt aus dem Erwerbsleben, so beträgt der Abschlag 7,2 Prozent, d.h. bei einer Regelarbeitsrente in Höhe von € 1.500 verbleiben tatsächlich nur noch € 1.307. Wer nun zusätzlich € 24.336 einbezahlt, steigert seine monatliche Rente immerhin auf € 1.408 – zwei weitere Arbeitsjahre hätten somit annähernd € 100 monatlich gebracht. Diese Maßnahme rechnet sich allerdings erst nach 20 Jahren, denn ab dem 83. Geburtstag erhalten Sie mehr Rente, als mit der Zuzahlung erbracht wurde.

3) Verschiebung des Rentenbezugs

Möchte man den unter 1) genannten Abzug umgehen, besteht die Möglichkeit mit 63 Jahren aus dem Berufsleben auszuscheiden und erst mit Erreichen der Regelaltersgrenze die Rente zu beantragen. Demzufolge sind fast zweieinhalb Jahre aus der eigenen Tasche zu finanzieren. Leisten kann sich diesen Weg nur derjenige, der vermögend ist, hohe laufende Einnahmen erzielt - wie etwa aus Vermietung und Verpachtung – oder dessen Lebensunterhalt vom Partner mitfinanziert werden kann. Dieses „Aussitzen“ lohnt sich in den meisten Fällen nicht. Legen wir nun unser o.g. Beispiel zugrunde; zwei Jahre lang fließen keine weiteren Rentenbeiträge, somit sinkt die spätere Rente auf € 1.408. Des weiteren muss bei der Berechnung berücksichtigt werden, dass Sie zwei Jahre kein Altersruhegeld erhalten und diese monatliche Summe zwischenfinanzieren. Insgesamt addiert sich der Betrag auf eine Höhe von € 33.792, rechnerisch lohnt sich demgemäß diese Variante erst nach 28 Jahren Rente.

4) Beantragung einer Teilrente

Nach einer Lebensarbeitszeit von 35 Jahren ist es möglich, zwei Jahre vor Rentenbeginn die Arbeitszeit auf die Hälfte zu reduzieren. Diese Teilrente nehmen aber nur wenig Arbeitnehmer in Anspruch; im Jahr 2014 waren es 2167 Personen von gesamt 820.000 Neurentnern. In unserem Fallbeispiel erhält der Versicherte zwei Jahre lang sein Gehalt von monatlich € 2.265 und obendrauf noch eine Teilrente von € 653. Nach Ablauf dieser Frist beträgt seine Rente
€ 1.403, anstatt € 1.500. Im nächsten Jahr tritt die sogenannte „Flexirente“ in Kraft, demzufolge kommt es zu einer Neuregelung. Für den Hinzuverdienst gelten ab diesem Zeitpunkt keine starren Grenzen mehr, vielmehr erfolgt dann ein prozentuale Anrechnung der Gehälter. Mittlerweile bieten manche Arbeitgeber attraktive Alterszeitregelungen an, die allerdings individuell ausgehandelt werden müssen. Ein staatliche Förderung dafür gibt es nicht.

5) Nebenjob annehmen

Wer mit 63 Jahren in Rente geht, kann seine Abschläge mit einem € 450-Job ausgleichen. Bei unserem aufgeführten Beispiel erhält der Ruheständler € 1.307; mit einem Minijob kommt er sogar auf € 1.757. Aber Vorsicht – überschreitet der Zusatzverdienst die Grenze von € 450 im Monat, reduziert sich die gesetzliche Rente sogleich um ein Drittel.

6) Privat vorsorgen

Wer rechtzeitig anfängt eine private Altersvorsorge aufzubauen, kann ohne finanzielle Einbußen vorzeitig in den Ruhestand gehen und seinen Lebensabend genießen. Hier gilt: Je früher mit der Vermögensbildung begonnen wird, desto mehr kommt der Zinseszinseffekt zum Tragen. Allerdings sind in der aktuellen Niedrigzinsphase die klassischen Sparprodukte aus dem Banken- und Versicherungsbereich nur wenig attraktiv. Eine bessere Lösung stellen Aktien bzw. Investmentfonds dar.

Rechtzeitige Planung

Ab welchem Zeitpunkt sollte sich der Arbeitnehmer kümmern, um einen vorzeitigen Renteneintritt einzuläuten? „Einige Jahre bevor sie in Rente gehen wollen“, so Frank Heidemann von der Deutschen Rentenversicherung. Denn wer eine Sonderzahlung leisten möchte, sollte diese aus steuerlichen Gründen über mehrere Jahre strecken. Die Rentenkasse berät den Versicherten kostenlos zu allen Möglichkeiten. Unter der Telefonnummer 0800/10004800 kann ein Termin vereinbart werden.

Kommentar 0
google bewertungen
blockHeaderEditIcon
telefon
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

Telefon: 09232-70880

link - geldanlagerechner
blockHeaderEditIcon
Link - haftpflichtkasse darmstadt
blockHeaderEditIcon
link - tarifrechner-reiseversicherung
blockHeaderEditIcon
link - ladylike-krebs-schutzbrief
blockHeaderEditIcon
anzeige-google-adsense-300x600
blockHeaderEditIcon
Text - tipp, mach den vettercheck
blockHeaderEditIcon
link - gratis schulung BILD
blockHeaderEditIcon

 >> Jetzt klicken und anmelden

Gratis Schulung Geldanlage

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
e-book-cover-geld
blockHeaderEditIcon

NEU - Gratis E-Book von Stefan Vetter

Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

soz1
blockHeaderEditIcon
blog-url
blockHeaderEditIcon

Blog URL: /blog
RSS-Feed: /blog.rss

_BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
blockHeaderEditIcon

Kategorien

e-book-cover-vers
blockHeaderEditIcon

Neu

Gratis E-Book Download als PDF

Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

Link - Blogverzeichnisse
blockHeaderEditIcon
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Wetter in Wunsiedel
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.