*
telefon
blockHeaderEditIcon

Telefon: 09232-70880

header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
slider-kundenmeinungen
blockHeaderEditIcon

Gedanken zum Weltspartag

(2064 x gelesen) im
Nov 11 2015

Gedanken zum Weltspartag

Wer kennt ihn nicht, den 30. Oktober. Von Kindesbeinen an wurde das Sparschwein an diesem Tag - dem Weltspartag - zur Hausbank gebracht, dort „geschlachtet“ und das Guthaben auf das Sparbuch einbezahlt. Als Motivation für dieses alljährliche Ritual diente ein kleines Präsent, das den kleinen Sparern ausgehändigt wurde.

Lohnt sich Sparen heute noch?

Im Schaufenster der Kreditinstitute prangern Werbeschilder, die dem Verbraucher zum Sparen ermuntern sollen. Es stellt sich allerdings die Frage: Lohnt Geld anlegen überhaupt noch in Zeiten, in denen die Europäische Zentralbank (EZB) Zinsen faktisch abgeschafft hat?

Das Dilemma der deutschen Sparer

Eine repräsentative Umfrage der Kapitalanlagegesellschaft Goldman Sachs Asset Management macht das ganze Ausmaß der Misere deutlich. Denn obwohl ein großer Teil der Bürger unzufrieden bzw. äußerst unzufrieden mit dem Zinsertrag ist, hält die Mehrzahl an renditeschwachen Anlagen fest. Rund 77 Prozent legen ihr Geld nach wie vor auf Sparbüchern und Tagesgeldkonten an. Aus der Umfrage geht weiter hervor, dass 69 Prozent der Befragten die Erträge aus Investmentfonds und Aktien als zufriedenstellend oder gut einschätzt.

Es gibt keinen risikolosen Zins mehr

Aus welchem Grund lassen sich viele Bundesbürger weiter enteignen? Die Ursache liegt hier in erster Linie am stark ausgeprägten Bedürfnis nach Sicherheit, das inzwischen zur Falle geworden ist. Denn es gibt heute keinen risikolosen Zins mehr; daraus ist mittlerweile ein zinsloses Risiko geworden. Das heißt, nach Abzug von Steuern und Inflation liegen die realen Renditen im negativen Bereich. Die private Altersvorsorge gewinnt immer mehr an Bedeutung, aber ohne Zins und Zinseszinseffekt gibt es keinen Wertzuwachs.

Was aus einem einzigen US-Dollar geworden ist

Betrachtet man die Anlage eines $ (US-Dollar) im Zeitraum von 1804 bis 2014 kommen interessante Resultate zum Vorschein:

1. Währung
Eine Investition von einem $ (US-Dollar) in US-Währung hat jährliche Verluste in Höhe
von -1,41 % erzielt. Das ist nicht verwunderlich, denn die Anlage in Währungen ist eine der spekulativsten Anlageformen überhaupt.

2. Gold
Das gelbe Edelmetall ist nur ein scheinbar sicherer Hafen und eine Rendite von 1,36 % p. a. ist kein wirklicher Mehrwert. Aus einem US-Dollar sind gerade einmal $ 17,37 geworden.

3. Geldmarkt
Anlagen in Tages- und Festgelder bringen nicht erst seit Beginn der Finanzkrise im Jahr 2007 keinen nennenswerten realen Ertrag mehr. Sie befinden sich vielmehr seit Jahrzehnten auf Talfahrt und eignen sich nur für Summen, die als kurzfristige Rücklage gehalten werden müssen. Alle Gelder, die über diesen zeitlichen Horizont hinausgehen, sind dort fehl am Platz.

4. Anleihen
In den letzten 40 Jahren hat diese Form der Geldanlage gut funktioniert. Um die Aussage zu relativieren, muss allerdings das Prinzip der Anleihen verstanden werden – steigen die Zinsen, so fällt der Kurs des Papiers und umgekehrt. In der jüngst vergangenen Zeit rutschten die Zinsen nach unten, also kam es zu Kurssteigerungen. Mittlerweile befindet sich ein Großteil der Anleihen im negativen Zinsbereich, daher ist weiteres Potential zum Trend nach oben nicht vorhanden. Sobald die Zinsen wieder steigen, besteht die Gefahr durch Kursverluste Kapital zu verlieren. Anleihen erbrachten im Beobachtungszeitraum eine Rendite von 3,63 % p. a. und somit wurden aus einem US-Dollar $ 1.844,05.

5. Aktien

Trotz zweier Weltkriege und verschiedenster Krisen warfen bzw. werfen Aktien langfristig die mit Abstand höchste Rendite ab. Im betrachteten Zeitraum lag sie bei 7,07 % p. a. und aus einem US-Dollar wurden sage und schreibe $ 1.819.017. Diese Zahlen machen deutlich, welche Wirkung vom Zinseszinseffekt ausgeht.

Offene Publikumsfonds sind eine sinnvolle Anlageform für jeden Anleger

Der einfachste Weg um sich als Anleger am Produktivvermögen der Wirtschaft zu beteiligen, sind Aktienfonds. Sie gehören zu den sogenannten offenen Publikumsfonds und der Einstieg ist bereits mit monatlichen Beiträgen ab € 25 möglich. Die Anlagesummen werden gesammelt und von einem professionellen Fondsmanager verwaltet.

Grundsätzliches zu offenen Publikumsfonds

1. gesetzliche Regulierung
Keine andere Anlageform in Deutschland wird mehr gesetzlich reguliert und regelmäßig geprüft.

2. Sondervermögen
Offene Publikumsfonds zählen zu den sichersten Anlageformen in Deutschland, denn sie stellen ein sogenanntes Sondervermögen dar. Kommt es zum Konkurs der Fondsgesellschaft oder der depotführenden Bank, fällt das Fondsvermögen nicht in die Insolvenzmasse. Bei vielen Sparern herrscht Unwissenheit, dass es beim Geld auf dem Sparbuch anders geregelt ist. Im Falle der Zahlungsunfähigkeit eines Bankhauses, kann der Anleger nur auf die Einlagensicherung hoffen. Das Volumen dieses Sicherungsinstruments ist jedoch gering und schon beim Ausfall eines mittelgroßen Kreditinstitutes überfordert.

3. Risikostreuung
Ein altes Anlageprinzip lautet: „Nie alles auf ein Pferd zu setzen“. Ferner gibt es gesetzliche Vorschriften zur breiten Streuung der Anlagegelder.

4. Transparenz und Flexibilität
Hier besteht börsentäglich Zugriff auf das angesparte Kapital. Aus Berichten des Fondsmanagements gehen Details zu den getätigten Anlagen hervor.

5. Professionelles Fondsmanagement
Wer direkt in Aktien investieren möchte, benötigt drei Voraussetzungen: Kapital, Fachwissen und Zeit. Fehlt auch nur eine davon, wird die Anlage langfristig keinen Erfolg bringen. Daher ist es sinnvoll, auf die Dienste eines professionellen Fondsmanager zurück zu greifen.
Am geeignetsten dafür ist ein aktiver Verwalter, der gleichzeitig auch Kunde seines eigenen Fonds ist. Denn damit ist eine Interessengleichheit mit dem Anleger gegeben.

6. Wahl des Vermittlers

Vorsicht walten lassen sollte man bei der Hausbank und/oder den Ausschließlichkeitsvermittlern. In den häufigsten Fällen werden hier nur Produkte des hauseigenen Produktpartners angeboten, außerdem arbeiten diese Berater mit Umsatzvorgaben. Nur der unabhängige Vermittler kann auf den gesamten Markt zugreifen und somit die tatsächlich benötigten Produkte herausfiltern, die zu den finanziellen Zielen des Anlegers passen und nicht denen der Produktgeber.

Vom Weltspartag zum Weltanlegertag

Die Anlage in offene Publikumsfonds ist eine Lösung für alle Anleger – bequem, sicher, rentabel, transparent, flexibel und fair. Die althergebrachte Anlegermentalität sollte in der heutigen Zeit, in der es kaum noch Zinsen gibt, hinterfragt werden. Im eigenen Interesse gilt zukünftig Geld für sich arbeiten zu lassen – die Devise hierfür lautet: vom Weltspartag zum Weltanlegertag. Als Eltern und Großeltern hat jeder einen pädagogischen Auftrag gegenüber seinen Kindern und Enkeln zu erfüllen. Wer selbst den Unterschied zwischen sparen und investieren nicht kennt, geht als schlechtes Beispiel voran. Bedenken Sie dabei, dass ihre Sprösslinge einen großen Vorteil im Gegensatz zu Erwachsenen haben – der Faktor Zeit und somit der Zinseszinseffekt arbeitet für sie.

Kommentar 0
google bewertungen
blockHeaderEditIcon
telefon
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

Telefon: 09232-70880

link - geldanlagerechner
blockHeaderEditIcon
Link - haftpflichtkasse darmstadt
blockHeaderEditIcon
link - tarifrechner-reiseversicherung
blockHeaderEditIcon
link - ladylike-krebs-schutzbrief
blockHeaderEditIcon
anzeige-google-adsense-300x600
blockHeaderEditIcon
Text - tipp, mach den vettercheck
blockHeaderEditIcon
link - gratis schulung BILD
blockHeaderEditIcon

 >> Jetzt klicken und anmelden

Gratis Schulung Geldanlage

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
e-book-cover-geld
blockHeaderEditIcon

NEU - Gratis E-Book von Stefan Vetter

Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

soz1
blockHeaderEditIcon
blog-url
blockHeaderEditIcon

Blog URL: /blog
RSS-Feed: /blog.rss

_BLOGS_BLOCK_CATEGORIES
blockHeaderEditIcon

Kategorien

e-book-cover-vers
blockHeaderEditIcon

Neu

Gratis E-Book Download als PDF

Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

Link - Blogverzeichnisse
blockHeaderEditIcon
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Wetter in Wunsiedel
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.