google bewertungen
blockHeaderEditIcon
Apr 08 2020

Die häufigsten Fehler bei der Altersvorsorge

Die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung werden in Deutschland weiter sinken. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die demografische Entwicklung – immer weniger Zahler müssen für immer mehr Leistungsempfänger aufkommen, die zudem immer älter werden. Demzufolge müssen die Bürger bereits in jungen Jahren für die Zeit nach dem Erwerbsleben privat vorsorgen. Vielen ist dies auch bewusst, doch die Realität sieht anders aus – nur wenige haben geeignete Maßnahmen ergriffen.

Anbei eine Auflistung der häufigsten Fehler:

1) Unterschätzen der Vorsorgelücke

„Die gesetzliche Rente reicht für das Alter völlig aus, das war bei meinen Eltern und Großeltern genauso.“ Diese Aussage ist oftmals zu hören, hat aber mit dem Hier und Jetzt nichts zu tun. Denn wer sich in Sachen Altersvorsorge an früheren Generationen orientiert, wird sein blaues Wunder erleben. Es ist politisch beschlossen, dass das Rentenniveau aufgrund des bereits erwähnten demografischen Wandels sinken wird.

2) Fehlende Absicherung der Arbeitskraft

Was nützt die beste Altersvorsorge, wenn sie bei Verlust der Arbeitskraft nicht mehr angespart werden kann? Die Leistungen der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente reichen bei weitem nicht aus, um den Lebensstandard aufrecht zu erhalten. Daher ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung unumgänglich.

3) Aufschieberitis

Je später mit der Altersvorsorge begonnen wird, desto größer ist die finanzielle Anstrengung, um eine angemessene Rentenleistung zu erreichen. Deshalb gilt, wer schon früh Geld fürs Alter zurücklegt, kann bereits mit kleineren monatlichen Beiträgen viel bewirken - und profitiert vom
Zinseszinseffekt, den Albert Einstein als die stärkste Kraft des Universums bezeichnete. Bildlich gesprochen ist die Altersvorsorge ein Marathonlauf und kein Sprint.

4) Falsche Einschätzung der Lebenserwartung

Die statistische Lebenserwartung für ein neugeborenes Mädchen beträgt aktuell 83,3 Jahre, für einen neugeborenen Jungen 78,5 Jahre, Tendenz steigend. Somit wird im Alter mehr Geld gebraucht als oftmals angenommen. Für eine vernünftige Vorsorge ist es allerdings im hohen Alter zu spät.

5) Frauen verlassen sich häufig auf ihre Ehemänner

Keinesfalls dürfen sich Frauen bei der Altersvorsorge rein auf ihre Ehemänner verlassen. Wie bereits Eingangs erwähnt sinken zukünftig die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung. Außerdem gibt es für eine Beziehung keine Garantie für die Ewigkeit. Laut Statistik verdoppelte sich seit Anfang der 90er Jahre die Zahl der Paare, die sich nach über 26 Jahren Ehe scheiden ließen.

6) Übertriebener Konsum

Altersvorsorge bedeutet häufig, heute auf etwas zu verzichten, damit später mehr Vermögen vorhanden ist. Wer also das zur Verfügung stehende Kapital vollständig für kurzfristige Konsumwünsche ausgibt, darf sich am Lebensabend nicht wundern, wenn er sich stark einschränken muss. Aufgrund dessen sollte jeder seine Konsumgewohnheiten auf den Prüfstand stellen.

7) Setzen auf falsche Produkte

In der aktuellen Nullzinsphase schaffen es klassische Bank- und Versicherungsprodukte nicht, eine Rendite oberhalb der offiziellen Inflationsrate zu erzielen. Daher ist eine Beimischung von Aktien bzw. entsprechenden Investmentfonds unumgänglich. Wichtig ist dabei eine entsprechende Streuung sowie eine jährliche Prüfung der Anlagenstruktur – am besten durch einen unabhängigen Spezialisten.

 

Kommentar 0
Wetter in Wunsiedel
blockHeaderEditIcon

script-naturgefahren-check
blockHeaderEditIcon
video-ardmedia-aktien
blockHeaderEditIcon
telefon
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie einfach an und klären Sie Ihre Fragen mit dem Experten Stefan Vetter:

Telefon: 09232-70880

Link popup- ARD Reportage Berufsunfähigkeit
blockHeaderEditIcon
Bild-Beratungsgutschein
blockHeaderEditIcon

Beratungsgutschein im Wert von 89,00 Euro

e-book-cover-vers
blockHeaderEditIcon

Neu

E-Book Download als PDF

Versicherungs Ratgeber von Stefan Vetter Wunsiedel

Stefan Vetter lüftet das Versicherungs Geheimnis

link - tarifrechner-reiseversicherung
blockHeaderEditIcon
link - ladylike-krebs-schutzbrief
blockHeaderEditIcon
link - geldanlagerechner
blockHeaderEditIcon
link - gratis schulung BILD
blockHeaderEditIcon

 >> Jetzt klicken und anmelden

Gratis Schulung Geldanlage

e-book-cover-geld
blockHeaderEditIcon

NEU - E-Book von Stefan Vetter

Erfolgreiche Tipps für Ihre Geldanlage

anzeige-google-adsense-300x600
blockHeaderEditIcon
fusszeile-maklerwun
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

*